Lesetipp

"Die Forderung, auf das Fliegen zu verzichten, kommt am lautesten von Herkunftsdeutschen"

11.06.2019 - 17:23 0 Kommentare

Die Kolumnistin Seyda Kurt erklärt, warum sie auch diesen Sommer ohne schlechtes Gewissen in das Flugzeug steigt und bringt dabei eine soziale Dimension in die Diskussion: "Fridays for Future" ist eine Bewegung einer homogenen, weißen Mittelschicht und genau das sind diejenigen, die zu viel fliegen, schreibt sie in einem Beitrag auf "ze.tt".

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus