DHL-Beschäftigte am Drehkreuz Leipzig/Halle bekommen mehr Geld

06.10.2014 - 13:33 0 Kommentare

Die Beschäftigten am DHL-Drehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle bekommen mehr Geld. Ein neuer Tarifvertrag beinhaltet eine Lohnsteigerung, die in zwei Stufen umgesetzt werden soll.

DHL-Mitarbeiter ziehen einen Luftfrachtcontainer vom Vorfeld am Flughafen Leipzig - © © dpa - Jan Woitas

DHL-Mitarbeiter ziehen einen Luftfrachtcontainer vom Vorfeld am Flughafen Leipzig © dpa /Jan Woitas

Die 3500 Beschäftigten der Posttochter DHL am Luftfracht-Drehkreuz Leipzig/Halle bekommen mehr Geld. Zum 1. Dezember steigen die Entgelte um 4,7 Prozent, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Montag mitteilte. Der mit der DHL ausgehandelte Tarifvertrag sehe außerdem eine weitere Erhöhung um 4,3 Prozent zum 1. Dezember kommenden Jahres vor.

Auch die Entgelte für die Azubis steigen entsprechend. Die Laufzeit des Tarifabschlusses beträgt den Angaben zufolge 24 Monate. Erst in der vorigen Woche hatte die Belegschaft des DHL-Logistik-Drehkreuzes am Flughafen Leipzig/Halle mit einem Warnstreik Druck gemacht.

Leipzig/Halle ist das europäische Logistik-Drehkreuz für Express-Luftfracht von DHL. Von hier gehen Sendungen in alle Welt. Täglich werden dort bis zu 1900 Tonnen Fracht umgeschlagen. Gerade wird das Drehkreuz am Flughafen Leipzig/Halle erweitert. Im Frühjahr hatte DHL mit dem Bau einer 40 000 Quadratmeter großen Sortierhalle begonnen. Dafür werden 400 Mitarbeiter gesucht.

Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen in Dresden. Neuer Tarifvertrag für Angestellte der Mitteldeutschen Flughäfen

    Verdi und die Mitteldeutsche Flughafen AG haben sich auf einen neuen Mantel- und Vergütungstarifvertrag geeinigt. Die 1000 Beschäftigten werden demnach ab März 2018 vier Prozent mehr Lohn bekommen. Im November werde es zudem eine Einmalzahlung von 1150 Euro geben. Das umfassende Paket werde auch 30 Tage Grundurlaub sowie zusätzliche freie Tage für Schichtarbeiter enthalten.

    Vom 27.09.2017
  • Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse des Flughafens Frankfurt. Kötter in Düsseldorf: Beteiligte treffen sich

    Seit Wochen hakt es immer wieder an den Fluggastkontrollen am Airport Düsseldorf: Der Sicherheitsdienstleister Kötter kämpft mit Personalmangel. Nun soll ein Gespräch zwischen den Beteiligten eine Lösung bringen.

    Vom 20.10.2017
  • Der Flughafen Düsseldorf. Airport Düsseldorf: Gebäudereinigern droht Jobverlust

    Knapp 200 Mitarbeitern der Firma Klüh am Flughafen Düsseldorf droht offenbar der Verlust des Arbeitsplatzes. Nach Angaben der Gewerkschaft IG Bau hat das Unternehmen den Gebäudereiniger-Auftrag zu Ende des Jahres verloren. Für die Sauberkeit in den Terminals wird dann die süddeutsche Firma Dr. Sasse verantwortlich sein.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus