DFS bietet Friedrichshafen Fernsteuerung an

18.12.2018 - 12:13 0 Kommentare

Den Verkehr in Saarbrücken überwacht die DFS inzwischen aus der Ferne. Das Remote-Tower-Konzept soll perspektivisch auch in Erfurt sowie Dresden eingeführt werden - und wohl ebenfalls in Friedrichshafen.

Kameras eines

Kameras eines "Remote Tower Control"-Systems. © DFS

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) könnte sich vorstellen, den Airport Friedrichshafen an ihr Remote-Tower-System anzuschließen. "Das wäre nach unserer Einschätzung machbar", zitiert der "Südkurier" einen DFS-Sprecher. Bislang ist geplant, die jüngst in Saarbrücken begonnene Fernsteuerung auch an den Flughäfen Dresden und Erfurt einzusetzen.

Die Entscheidung für den Einsatz in Friedrichshafen müsse der Eigentümer treffen, so der Sprecher weiter. Die Flughafen Friedrichshafen GmbH gehört zu 90 Prozent der Stadt Friedrichshafen und dem Bodenseekreis. Beide hatten im vergangenen Jahr ein Darlehen von 17,4 Millionen Euro beschlossen - unter anderem soll der Airport damit entschuldet werden.

Baden-Württemberg sträubt sich gegen Darlehen

Außerdem soll ein Teil des Geldes in die Erneuerung der Flughafen-Infrastruktur fließen. Unter anderem soll der in den 1950er-Jahren erbaute Kontrollturm erneuert werden. Das Land Baden-Württemberg hält 5,7 Prozent an der Airport-GmbH und sträubt sich laut "Südkurier" gegen das Millionendarlehen.

Diesen Streit würde man beilegen, sofern die Fernsteuerung eingeführt würde. Gegen das Remote-Tower-Konzept sprechen am Bodensee allerdings zwei Faktoren: Zum einen wird der komplette Zeppelinverkehr in Friedrichshafen ebenfalls über den Airport-Tower abgewickelt, und zum anderen steigt durch die Luftfahrtmesse "Aero" die Zahl der Starts und Landungen innerhalb weniger Tage sprunghaft an.

Friedrichshafen mit deutlich mehr Flugbewegungen

Insgesamt kam Friedrichshafen bei 517.209 Passagieren im vergangenen Jahr laut "ADV" auf 41.917 Starts und Landungen. Bei den bislang drei eingeplanten Flughäfen für das Remote-Tower-Konzept liegt die Zahl der Passagiere im Durchschnitt bei jährlich 795.000 Fluggästen und rund 17.000 Flugbewegungen.

Flughafen Passagiere
2017
Flugbewegungen
2017
Saarbrücken 396.849 10.774
Erfurt 282.731 10.153
Dresden 1.706.563 29.216
Quelle: ADV

Mit dem Remote-Tower-Konzept kann der komplette Flugverkehr eines Airports aus der Ferne gesteuert werden. Am zu überwachenden Airport werden unter anderem die Piste(n) via Kamera aufgenommen und die Bilder in Echtzeit an Lotsen übermittelt.

© DFS, Lesen Sie auch: Remote Tower: Verkehr in Saarbrücken wird jetzt ferngesteuert

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Heck einer Germania-Maschine Was an den Germania-Zahlen gut ist - und was nicht

    Analyse Die Finanzen der Germania stehen aktuell im Fokus der Öffentlichkeit. airliners.de wirft einen Blick in die zuletzt publizierte Bilanz - und findet Dinge, die sich gut entwickeln, aber auch Schwachstellen.

    Vom 09.01.2019
  • Alitalia-Maschinen am Boden. Kredit: Alitalia soll mehr Zeit bekommen

    Einen Verkauf der Alitalia peilt der Staat weiter für den Herbst an - doch die Tilgung des staatlichen Kredits soll aufgeschoben werden. Indes zeichnet sich ein "Hintertürweg" für die präferierte "italienische Lösung" ab.

    Vom 09.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus