DFS: Flugrekord am deutschen Himmel

29.12.2017 - 09:45 0 Kommentare

Am deutschen Himmel hat es im abgelaufenen Jahr so viel Flugverkehr wie noch nie gegeben. Nach Zahlen der Deutschen Flugsicherung (DFS) wird der bisherige Rekord aus dem Jahr 2008 deutlich übertroffen.

Passagierflugzeug am Himmel - © © dpa - Frank Rumpenhorst

Passagierflugzeug am Himmel © dpa /Frank Rumpenhorst

Bis einschließlich Heiligabend (24. Dezember) hatten die Fluglotsen bei einer Steigerung um 3,7 Prozent bereits mehr als 3,17 Millionen Flugbewegungen registriert, wie aus der DFS-Statistik hervorgeht. Bis zum Jahreswechsel wird damit die Grenze von 3,2 Millionen sicher überschritten.

Vor der Wirtschafts- und Finanzkrise waren im Jahr 2008 rund 3,15 Millionen Bewegungen registriert worden. Erfasst werden alle Flugbewegungen nach Instrumentenflugregeln, also der größeren Passagier- und Frachtmaschinen. Die zuletzt ständig gestiegenen Passagierzahlen wurden auch durch den Einsatz größerer Jets erreicht.

Von: cs, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 747 beim GBAS-Anflug auf die Südbahn des Frankfurter Flughafens. Frankfurt: Parallelanflüge jetzt mit GPS möglich

    Flugzeuge können in Frankfurt nun auf GPS-Basis parallel anfliegen. Bislang ging das nicht gleichzeitig. Der Flughafen ist der erste in Europa, der zertifiziert wurde. Nur laut DFS sind zu wenige Flugzeuge darauf vorbereitet.

    Vom 11.12.2018
  •  Mehr Flugzeuge und Drohnen am deutschen Himmel

    Die Zahl der zivilen Flugbewegungen ist in diesem Jahr bis jetzt um vier Prozent angestiegen. Laut Flugsicherung ist das ein neuer Rekordwert. Und auch die Behinderungen durch Drohnen nahm zu.

    Vom 20.12.2018
  •  "Wir müssen Flugsicherung im europäischen Netz denken"

    Interview DFS-Chef Scheurle erläutert im Interview mit airliners.de, was die Kontrolle der Luftströme in diesem Jahr im Besonderen und in Zukunft im Allgemeinen erschwert. Außerdem beschreibt er Lösungsansätze und fordert mehr Europa.

    Vom 29.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus