Deutscher Investor unterschreibt Air-Baltic-Vertrag

04.02.2016 - 16:19 0 Kommentare

Die lettische Regierung und der deutsche Investor Ralf-Dieter Montag-Girmes haben jetzt einen Vertrag über 132 Millionen Euro unterschrieben, die in Air Baltic investiert werden sollen. Darüber informierte die Airline. Die Kapitalspritze war im Dezember vom Parlament genehmigt worden.

Ralf-Dieter Montag-Girmes (2. v. rechts) hat jetzt gemeinsam mit Vertretern der lettischen Regierung einen Vertrag über die Investition von 132 Millionen Euro in die lettische Airline Air Baltic unterschrieben. - © © Air Baltic -

Ralf-Dieter Montag-Girmes (2. v. rechts) hat jetzt gemeinsam mit Vertretern der lettischen Regierung einen Vertrag über die Investition von 132 Millionen Euro in die lettische Airline Air Baltic unterschrieben. © Air Baltic

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A380-800 von Singapore Airlines. Allererste A380-Jets sollen zerlegt werden

    Vier A380-Doppelstöcker hat die Dr. Peters Group bei Singapore Airlines untergebracht. Nachdem die Leasing-Verträge nun ausgelaufen sind, ist klar, was mit den ersten beiden Maschinen passieren soll. Die Anleger müssen der Lösung noch zustimmen.

    Vom 05.06.2018
  • A380-Jet von Singapore Airlines. Erste A380-Jets werden jetzt zerlegt

    Die ersten beiden A380-Flugzeuge werden noch in diesem Monat in ihre Einzelteile zerlegt. Auch zwei weitere Doppelstöcker gibt Erstkundin Singapore Airlines an den Leasing-Geber Dr. Peters zurück.

    Vom 04.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus