Billigflieger treiben deutsche Airports im ersten Quartal an

02.05.2017 - 14:50 0 Kommentare

Knapp 47 Millionen Passagiere in den ersten drei Monaten des Jahres an den deutschen Flughäfen - das ist die Quartalsbilanz des Flughafenverbandes ADV. Grund sind vor allem die Low-Cost-Carrier.

Unter anderem der Ausbau des touristischen Streckennetzes der Lufthansa-Billigplattform Eurowings sorgte im ersten Quartal für Wachstum an den deutschen Airports. Foto: © dpa, Oliver Berg

Die deutschen Airports haben im ersten Quartal 2017 mehr Passagiere abgefertigt als im Vorjahreszeitraum. Wie aus nun vorgelegten Zahlen des Flughafenverbands ADV hervorgeht, sind auch die Zahl der Flugbewegungen und des Cargo-Aufkommens gewachsen.

Demnach wurden an den deutschen Flughäfen rund 46,9 Millionen Passagiere gezählt. Das sind gut vier Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Wachstumstreiber waren laut Mitteilung die Angebotsausweitungen im kontinentalen Punkt-zu-Punktverkehr durch ausländische Low-Cost-Carrier sowie der fortgesetzte Ausbau des touristischen Streckennetzes der Lufthansa-Billigplattform Eurowings.

Der innerdeutsche Verkehr wuchs im ersten Quartal laut ADV "trendgemäß" um drei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. "Erfreulich sind die Wachstumsraten im Interkontinental- und im Europaverkehr", hieß es. Die Bereiche legten um 4,4 beziehungsweise fünf Prozent zu.

Fluggastzahlen an deutschen Airports (Quelle: ADV). Foto: © ADV

Bei den gewerblichen Flugbewegungen ging es ebenfalls nach oben. Die Zahl der Starts und Landungen stieg um fast drei Prozent auf rund 465.000. Laut ADV entspricht dies einem konstanten Wachstumspfad. Beim Cargo-Aufkommen wurde ein Plus von rund acht Prozent verzeichnet. Insgesamt wurden im ersten Quartal rund 1,2 Millionen Tonnen umgeschlagen.

Rund 17,6 Millionen Passagiere im März

Im März waren an allen deutschen Airports rund 17,6 Millionen Passagiere registriert worden. Das sind 3,6 Prozent mehr als noch im Vorjahresmonat. Die Zahl der Starts und Landungen wuchs um 4,7 Prozent auf rund 170.000. Das Cargo-Aufkommen legte um gut elf Prozent auf rund 440.000 Tonnen zu. Dabei entwickelte sich das Passagieraufkommen an den Airports unterschiedlich:

Wachstumsraten des Passagieraufkommens an den deutschen Airports. (Quelle: ADV) Foto: © ADV

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus