Deutsche Airports legen im Juli zu

25.08.2017 - 09:15 0 Kommentare

Die deutschen Flughäfen haben im Juli mehr Passagiere, mehr Fracht und mehr Flugbewegungen registriert. Saisonal bedingt wächst der Europaverkehr kräftig. Die Zahlen im Detail.

Der Flughafen Münster/Osnabrück ist im Juli um knapp 35 Prozent gewachsen.Foto: © FMO

Die deutschen Airports haben im vergangenen Juli rund 23,7 Millionen Passagiere registriert. Das sind 6,2 Prozent mehr als im Vorjahrsmonat, wie der Flughafenverband ADV jetzt mitteilte. Das Cargo-Aufkommen legte sogar um rund 8,8 Prozent auf mehr als 412.000 Tonnen zu. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um rund 2,8 Prozent auf über 196.000 Starts und Landungen.

Der Juli punktet mit Tourismusverkehr, unterstreicht die ADV: "Der verregnete Sommer zieht die Deutschen in die Ferne. Die Reiselust hält an, die Touristikunternehmen freuen sich über eine hohe Nachfrage und bis auf zwei Ausnahmen haben alle Flughäfen im Passagieraufkommen zugelegt", heißt es in einer Mitteilung.

Spanien bleibe das Zielland Nummer Eins und auch die europäischen Mittelmeerregionen und die Balkanstaaten profitieren von der touristischen Nachfrage. So wächst der Europaverkehr im Jahresvergleich um gut sechs Prozent. "Der innerdeutsche Verkehr entwickelt sich verhalten, auch weil Angebotsreduzierungen mit der Marktkonsolidierung einhergehen." Das Wachstum hier beträgt rund 2,6 Prozent.

Foto: © ADV

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus