Hintergrund

Deutliche Gehaltsunterschiede bei Piloten im Lufthansa-Konzern

03.12.2014 - 11:14 0 Kommentare

Nicht alle Piloten, die für Fluggesellschaften des Lufthansa-Konzerns arbeiten, werden nach dem gleichen Tarifsystem entlohnt. Vor allem zwischen den Cockpit-Crews der Lufthansa und der Eurowings gibt es erhebliche Unterschiede.

Ein Mann hält seine Pilotenmütze mit dem Lufhansa-Emblem in der Hand.  - © © dpa - Boris Roessler

Ein Mann hält seine Pilotenmütze mit dem Lufhansa-Emblem in der Hand. © dpa /Boris Roessler

In den Flugzeugen des Lufthansa-Konzerns arbeiten derzeit 9066 Piloten, von denen aber nur 5388 unter den Konzerntarifvertrag (KTV) fallen. Die auch mit Übergangs- und betrieblicher Altersversorgung ausgestatteten KTV-Piloten verdienen teils deutlich mehr als ihre Kollegen zum Beispiel bei der kleinen Eurowings, die künftig zum europäischen Billigflieger ausgebaut werden soll.

Nach zehn Jahren kommt ein Lufthansa-Kapitän auf 189.000 Euro Grundvergütung inklusive Schichtzulagen, während bei Eurowings nur 101.000 Euro gezahlt werden. Ähnlich ist es bei erfahrenen Co-Piloten mit einem Verhältnis von 105.000 Euro bei Lufthansa zu 70.000 Euro bei Eurowings.

© Lufthansa Group, Lesen Sie auch: Eurowings: Das ist der neue Lufthansa-Langstreckenbilligflieger

Beide Tarifverträge sind von der Vereinigung Cockpit abgeschlossen worden. Die Germanwings-Kapitäne dagegen verdienen im KTV nach zehn Jahren mit 171.000 Euro fast so viel wie die Lufthansa-Kollegen. Daher soll die Marke mittelfristig verschwinden und die Eurowings-Flotte weiter wachsen.

Mehr zum Pilotengehalt im Vergleich mit anderen Fluggesellschaften.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge der Eurowings. Brussels-Maschinen bekommen Eurowings-Livery

    Alle künftigen Kurz- und Mittelstreckenmaschinen von Brussels Airlines werden in der Eurowings-Lackierung eingeflottet. Damit schreitet die Integration der belgischen Lufthansa-Tochter in die Eurowings-Group voran.

    Vom 13.05.2019
  • Anzeigetafel am Flughafen So bereiten sich die Airlines auf den Sommer vor

    Damit sich ein Verspätungssommer wie 2018 nicht wiederholt, haben Fluggesellschaften verschiedene Maßnahmen ergriffen. airliners.de gibt eine Übersicht, wie sich Lufthansa, Easyjet und Co. auf den Sommer vorbereitet haben.

    Vom 02.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus