Dennis Muilenburg strebt rund 15 Prozent Marge für Boeing an

09.08.2019 - 07:54 0 Kommentare

Boeing-CEO Dennis Muilenburg strebt trotz 737-Max-Krise und Handelsstreit Margen von rund 15 Prozent ("mid-teen margins") für sein Unternehmen an. Das sagte der Boeing-CEO auf einer Investorenkonferenz in New York.

Dennis A. Muilenburg - © © Boeing -

Dennis A. Muilenburg © Boeing

Von: hr
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. 737-Max-Krise bringt ungewisse Zukunft für Boeing

    Hintergrund Nach zwei tödlichen Abstürzen und dem Flugverbot für seinen meistbestellten Flugzeugtyp 737 Max steckt der US-Konzern in einer schweren Krise. Über die Gründe, die Reaktion der Börse und die Einschätzung von Analysten.

    Vom 03.08.2019
  • Endmontage der Boeing 737 Max im Boeing-Werk Renton im US-Staat Washington. Boeing hofft auf Max-Wiederzulassung im Herbst

    Boeing ist zuversichtlich, dass die 737 Max bis Herbst wieder abheben darf. Jetzt legt der Konzern Geld für Entschädigungen der Airlines und zurück. Die finanziellen Auswirkungen sind massiv. Die Anleger reagieren dennoch gelassen.

    Vom 19.07.2019
  • Boeing 737 MAX-9 Airlines müssen wegen 737 Max bis kommendes Jahr umplanen

    Das Grounding der Boeing 737 Max wird die Fluggesellschaften noch Monate behindern. Tuifly-Chef Lackmann erwartet eine Rückkehr erst gegen Ende des Jahres, Sunexpress plant noch nicht so weit. Derweil gehen die weltweiten Umsatzausfälle in die Milliarden.

    Vom 26.07.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus