Delta Air Lines verdreifacht Gewinn und streicht Flüge

16.04.2015 - 09:33 0 Kommentare

Delta Air Lines hat im ersten Quartal ihren Gewinn verdreifacht. Das teilte das Unternehmen mit. Der starke US-Dollar hat jedoch negative Auswirkungen.

Heck einer Boeing 747-400 der Delta Air Lines - © © AirTeamImages.com - Jorge Chavez

Heck einer Boeing 747-400 der Delta Air Lines © AirTeamImages.com /Jorge Chavez

Niedrigere Kerosinkosten durch den gesunkenen Ölpreis haben die US-Fluggesellschaft Delta Air Lines beflügelt. Von Januar bis März wurde der Gewinn auf 746 Millionen US-Dollar (704 Mio Euro) mehr als verdreifacht, wie der Konzern jetzt mitteilte. Der bereinigte Gewinn belief sich auf 372 Millionen Dollar, was mehr war als Analysten erwartet hatten. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 9,39 Milliarden Dollar. Delta-Chef Richard Anderson sprach vom stärksten ersten Quartal in der Firmengeschichte.

Sorgen bereitet dem Konzern allerdings der starke US-Dollar, der vor allem das Geschäft im Ausland weniger profitabel macht. Delta reagiert mit Kapazitätskürzungen und will im Winter-Flugplan weniger Flüge nach Japan, Afrika, Indien, Brasilien oder den Nahen Osten anbieten. Die Flüge nach Moskau werden ausgesetzt.

Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus-Chef Tom Enders. "Le Figaro": Airbus-Chef Enders geht

    Tom Enders wird Airbus wohl 2019 verlassen. Nachfolger könnte bereits im kommenden Jahr Vize Bregier werden. Der Verwaltungsrat des Konzerns will sich am Donnerstag mit den Personalien beschäftigen.

    Vom 13.12.2017
  • EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager EU-Kommission genehmigt Easyjet-Deal

    Die EU-Kommission gibt der geplanten Übernahme von Air-Berlin-Teilen durch Easyjet grünes Licht - diese "werde den Wettbewerb nicht mindern". Lufthansa hingegen muss noch auf das Urteil aus Brüssel warten.

    Vom 12.12.2017
  • Die erste A380 wurde im Oktober 2007 an Singapore Airlines übergeben. Airbus kürzt wohl erneut A380-Produktion

    Nur noch sechs A380-Jets will Airbus laut eines Medienberichts demnächst produzieren. Damit will man Kunden eine langfristige Perspektive bieten. Offenbar gibt es auch Gespräche über einen neuen Auftrag.

    Vom 12.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus