De Juniac neuer Konzernchef von Air France

17.11.2011 - 11:17 0 Kommentare

Air France hat Alexandre de Juniac mit sofortiger Wirkung zum Konzernchef ernannt. Er folgt auf Jean-Cyril Spinetta, der das Amt nur übergangsweise nach dem Ausscheiden des damaligen Konzernchefs Pierre-Henri Gourgeon übernommen hatte.

Alexandre de Juniac - © © Air France -

Alexandre de Juniac © Air France

Die krisengeschüttelte Fluggesellschaft Air France hat mit Alexandre de Juniac einen neuen Konzernchef. Wie die nach Umsatz zweitgrößte europäische Airline hinter der Lufthansa am Mittwochabend mitteilte, wurde der bisherige Kabinettschef im französischen Wirtschaftsministerium mit sofortiger Wirkung ernannt. Der 49-Jährige Absolvent zweier Elite-Hochschulen löst Verwaltungsratschef Jean-Cyril Spinetta ab, der nach dem überraschenden Weggang des damaligen Konzernchefs Pierre-Henri Gourgeon Mitte Oktober die Geschäfte vorübergehend übernommen hatte. De Juniac gilt als Vertrauter von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und war zuletzt Stabschef von Christine Lagarde in ihrer Zeit als Finanzministerin.

Auf de Juniac lasten hohe Erwartungen. Er soll sparen und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Als Vorbild gilt französischen Analysten die Deutsche Lufthansa. Das Unternehmen hatte erst vor kurzem nach einem Halbjahresverlust von 183 Millionen Euro eine Gewinnwarnung herausgegeben und neue Sparmaßnahmen angekündigt. Entgegen früherer Erwartungen rechnet das Unternehmen nun mit einem negativen operativen Ergebnis im Kalenderjahr 2011.

Das laufende Geschäftsjahr von Air France-KLM dauert nur neun Monate. Im Juli wurde beschlossen, künftig nicht mehr zum 31. März, sondern jeweils zum 31. Dezember abzurechnen.

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair-Manager Mick Hickey Ryanair-COO muss nach Flugplanchaos gehen

    Ryanair muss bis in den nächsten Sommer tausende Flüge streichen, nun hat das Chaos offenbar erste personelle Konsequenzen: Operation-Chef Michael Hickey wird den Carrier verlassen. Er bleibt den Iren allerdings auch weiterhin erhalten.

    Vom 09.10.2017
  • Shane Spyak Neuer Vice President Sales für Europa bei Delta Air Lines

    Delta Air Lines hat Shane Spyak zu ihrem neuen "Staff Vice President of Sales for Europe, Middle East, Africa and India (EMEAI)" ernannt. Spyak wird von Paris aus arbeiten. Zuvor war er bei Delta Managing Director für "Latin America & Carribean".

    Vom 06.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus