DC Aviation erweitert Flotte

23.08.2011 - 16:20 0 Kommentare

Der Stuttgarter Businessjet-Anbieter DC Aviation hat seine Flotte im ersten Halbjahr um fünf Flugzeuge aufgestockt. Das Unternehmen will mit den zusätzlichen Kapazitäten die wachsende Charter-Nachfrage bedienen.

Cessna 560XL Citation XLS der DC Aviation - © © AirTeamImages.com - HAMFive

Cessna 560XL Citation XLS der DC Aviation © AirTeamImages.com /HAMFive

DC Aviation hat die Flotte im 1. Halbjahr um fünf Langstreckenjets erweitert. Neuzugänge waren unter anderem eine Gulfstream G550, zwei Bombardier Global und eine Challenger 605, wie der Businessjet-Anbieter am Dienstag mitteilte.

Mit der Flottenerweiterung und den daraus entstandenen zusätzlichen Kapazitäten sei das Unternehmen in der Lage, die wachsende Charter-Nachfrage in diesem Segment zu bedienen, sagt Michael Kuhn, Geschäftsführer von DC Aviation. Insgesamt verfügt DC Aviation nunmehr über 16 Langstreckenjets und 15 Mittel- beziehungsweise Kurzstreckenjets.

Im Juli 2007 hat das Unternehmen als erster deutscher Anbieter von Privatjets das internationale „IATA Operational Safety Audit (IOSA)“-Zertifikat erhalten. Rezertifizierungen erfolgten jeweils im Mai 2009 und 2011. Das IOSA-Zertifikat gilt in der Luftfahrt weltweit als Gütesiegel für Flugsicherheit und wird von der International Air Transport Association (IATA) im Rahmen eines Audits vergeben.

Von: airliners.de mit DC Aviation
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017
  • Nächtliche Beladung einer MD-11F der Lufthansa Cargo am Flughafen Frankfurt/Main Lufthansa Cargo will MD-11 bis 2024 ersetzen

    Lufthansa Cargo plant die Flottenverjüngung und damit den Austausch der betagten MD-11 gegen neue Frachter. Die Kapazität soll dabei gleich bleiben. Neben der 777F erwägt Lufthansa auch eine mögliche Alternative von Airbus.

    Vom 13.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus