Das sind die neuen Sommer-Ziele an den Berliner Flughäfen

18.03.2016 - 16:27 0 Kommentare

An den beiden Berliner Flughäfen in Tegel und Schönefeld werden zahlreiche neue Strecken aufgenommen - Grund dafür ist der Sommerflugplan, der bald greift. Die wichtigsten Verbindungen im Überblick.

Blick ins Terminal des Berliner Flughafens Tegel - © © dpa -

Blick ins Terminal des Berliner Flughafens Tegel © dpa

Ab dem 27. März stellen die Flughäfen auf den Sommerflugplan um. Das gilt auch für die beiden Berliner Airports Tegel und Schönefeld. Das neue Programm beinhaltet eine ganze Reiher neuer Verbindungen, wie aus einer Mitteilung des Flughafenbetreibers hervorgeht.

Neue Ziele ab Tegel

Die meisten neuen Strecken am Tegel-Airport wird Air Berlin in diesem Sommer aufnehmen. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft verbindet den größeren der beiden Berliner Standorte dann täglich mit der bulgarischen Hauptstadt Sofia und einmal pro Woche mit dem spanischen Jerez de la Frontera.

Außerdem stehen die beiden kroatische Städte Dubvronik (einmal pro Woche) und Split (zweimal pro Woche) im Programm. Reisende können ab Tegel desweiteren einmal pro Woche mit Air Berlin auf die britische Kanalinsel Jersey reisen.

Seit 1988 trägt der Flughafen Berlin-Tegel den Beinamen "Otto Lilienthal". Foto: © Flughafen Berlin Brandenburg GmbH/Archiv

Ebenfalls neu: Flybe startet viermal pro Woche von Tegel zum nordenglischen Flughafen Sheffield/Doncaster, und British Airways wird den Berliner Airport mit dem London City Airport und London-Stansted verbinden.

Turkish Airlines hat auch eine neue Tegel-Route im Gepäck: Die Fluggesellschaft hebt einmal pro Woche in die osttürkische Stadt Gaziantep ab.

Neue Ziele ab Schönefeld

Easyjet - größte Airline am Platz - wird Schönefeld mit Bordeaux und Toulouse verbinden. Zu den französischen Zielen geht es vier- beziehungsweise dreimal pro Woche. Außerdem steht mit den Flügen nach Pristina ein Ziel im Kosovo auf dem Programm; dorthin geht es ebenfalls dreimal wöchentlich. Und noch eine Easyjet-Destination: zweimal pro Woche fliegt der britische Billigflieger von Schönefeld in die sizilianische Stadt Catania.

Die irische Ryanair nimmt drei neue Verbindungen ab Schönefeld auf: dreimal pro Woche geht es nach Pisa und je zweimal wöchentlich auf die Insel Malta beziehungsweise ins kroatische Zadar.

Blick auf den Berliner Flughafen Schönefeld. Foto: © FBB

Außerdem startet Germania einmal pro Woche in die türkische Hafenstadt Bodrum. Mit der gleichen Frequenz bedient die Airline auch die neue Route zwischen Schönefeld und Burgas. Letzteres liegt in Bulgarien.

Der Sommerflugplan gilt vom 27. März bis zum 29. Oktober. Alle Meldungen zum anstehenden Flugplanwechsel gibt es zum Nachlesen auf unserer Themenseite.

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  • Der Flughafen Tegel ist einer von zwei Flughäfen in Berlin. Berliner Flughäfen wachsen dank Schönefeld

    Die beiden Berliner Airports verlieren im April Passagiere. Dabei ist die Entwicklung an beiden Airports unterschiedlich - Schönefeld wächst und Tegel verliert. Ein Grund ist auch saisonal bedingt.

    Vom 14.05.2018
  • Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU): "Ich bin ein Fan von Tegel." Verkehrsminister Scheuer zu Tegel: "Die Uhr tickt"

    Verkehrsminister Scheuer will schnell mit den Verantwortlichen über einen Fortbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel sprechen. Denn sonst stünde die Hauptstadt womöglich ab 2019 ohne Airport da. Der Senat kontert.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus