Das bieten Condor, Eurowings und Co. den Germania-Passagieren

05.02.2019 - 12:01 0 Kommentare

Germania stellt mit sofortiger den Flugbetrieb ein. Zahlreiche Fluggesellschaften bieten betroffenen Passagieren Sonderkonditionen an. airliners.de gibt eine Übersicht aller Angebote.

Ein Ticket der Lufthansa. - © © dpa - Malte Christians

Ein Ticket der Lufthansa. © dpa /Malte Christians

Viele Germania-Passagiere sitzen nach der Pleite der Airline im Ausland fest oder können ihre gebuchten Flüge nicht mehr antreten. Germania empfiehlt Pauschalreisenden, sich an ihren jeweiligen Reiseveranstalter zu wenden. Passagiere, die ihr Flugticket direkt bei Germania gekauft haben, bestehe bedauerlicherweise kein Anspruch auf Ersatzbeförderung. Bereits am Dienstagvormittag haben zahlreiche Airlines Sonderkonditionen für betroffene Germania-Passagiere angekündigt. airliners.de gibt eine Übersicht aller bisher bekannten Angebote.

Lufthansa

Der Lufthansa-Konzern richtet für die betroffenen Fluggäste Sonderkonditionen ein. So sollen Germania-Passagiere bei den Konzern-Airlines Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines vergünstigte Tickets bekommen. Je nach Verfügbarkeit sollen die Tickets von und nach Deutschland innerhalb Europas 50 Euro zuzüglich Steuern kosten. Für Flüge zwischen Deutschland und dem Nahen Osten zahlen Germania-Passagiere 200 Euro exklusive Steuern. Die Konditionen gelten bis Ende Februar. Die Tickets werden "in den kommenden Tagen buchbar sein".

Eurowings

Auch die Billigtochter des Kranichs bietet gestrandeten Germania-Passagieren rabattierte Konditionen für Rückflüge nach Deutschland an. So sollen betroffene Kunden einen Eurowings-Flug buchen und erhalten "im Nachgang 50 Prozent Rabatt auf den Preis, wenn sie entsprechende Unterlagen einreichen". Das Angebot gilt bis Ende Februar.

Condor

Der Ferienflieger teilte auf airliners.de-Anfrage mit, dass man im Moment mit Hochdruck prüfe, "wie wir in dieser Situation unterstützen und betroffenen Kunden helfen können". Man spreche mit den Reiseveranstaltern, um die Passagiere nach Hause oder in den Urlaub zu bringen. Die Airline denke darüber nach, größere Maschinen einzusetzen, auch seien Sonderflüge denkbar. Dafür eruiere man derzeit mit Partnern den Bedarf. Passagiere, die direkt bei Germania gebucht hatten, werden auf Stand-By-Basis befördert. Die Tickets kosten 50 Prozent des Normalpreises.

Tuifly

Tuifly teilte mit, dass Germania-Kunden ihren ausgefallenen Rückflug auf tuifly.com buchen sollen und anschließend 50 Prozent des Flugpreises zurückerstattet bekommen. Dafür müssen sie bis zum 28. Februar die Buchungsbestätigung des ausgefallenen Germania-Flugs und die Bestätigung des gebuchten Tuifly-Flugs an servicecenter@tuifly.com senden. Dies gelte für alle Rückflüge bis einschließlich 15. Februar 2019.

Lauda Motion

Die österreichische Ryanair-Tochter bietet betroffenen Passagieren mit den sogenannten "Rescue Fares" Tickets ab 9,99 Euro an. Verfügbar sind die Tickest für die Strecken von Teneriffa, Palma de Mallorca, Gran Canaria, Fuerteventura nach Berlin-Tegel. Zusätzlich gelten die Tarife für Flüge zwischen Düsseldorf und Gran Canaria und von Palma de Mallorca nach Münster/Osnabrück.

Easyjet

Easyjet richtet einen "Rettungstarif" für Flüge von und nach Berlin ein. Tickets können über die Easyjet-Homepage gebucht werden und kosten 110 Euro inklusive einem Aufgabegepäck von 23 Kilogramm. Das Angebot umfasst folgende Destinationen: Tel Aviv, Hurghada, Fuerteventura, Palma de Mallorca, Paphos. Lanzarote, Tenerife Sur und Las Palmas. Das Angebot ist bis zum 14. Februar 2019 und für Buchungen bis zum 4. März 2019 gültig. Passagiere müssen ihre Germania-Buchungsreferenz angeben.

Ryanair

Ryanair hat Rettungstarife ab/von den deutschen Flughäfen Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Bremen, Hamburg und Nürnberg eingeführt. Passagiere können dabei Tickets zu den Zielen Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Palma de Mallorca, Lanzarote, Korfu, Heraklion, Ibiza, Kos, Paphos, Rhodos, Zadar und Thessaloniki. Die Preisspanne variiert zwischen 9,99 Euro und 29,99 Euro. Buchbar sind die Tickets bis 7. November um Mitternacht.

Sun Express

Auch Sun Express bietet Hilfe für gestrandete Passagiere an. So überlege man kurzfristig zusätzliche Kapazitäten bereitzustellen. Passagiere können Rückflüge für einen Festpreis von 98,99 Euro buchen. Im Fokus der Airline sind besonders Türkei-Urlauber, da die Airline hier ein Streckennetz von mehr als 48 Destinationen betreibt. Gästen, die über einen Reiseveranstalter Tickets in die türkischen Sonnenregionen an der Ägäis oder der türkischen Riviera gebucht haben, bietet Sun Express eine unkomplizierte Umbuchungsmöglichkeit über die jeweiligen Reiseveranstalter an.

© Airport Nürnberg, Lesen Sie auch: Germania meldet Insolvenz an

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Anzeige schalten »