Interlining

Condor und Bangkok Airways kooperieren

26.07.2012 - 15:58 0 Kommentare

Condor und Bangkok Airways haben ein Interlining-Abkommen unterzeichnet. Der deutsche Ferienflieger kann somit neue Ziele in Thailand und Kambodscha anbieten.

Start einer Boeing 767-300ER (Winglets) der Condor

Start einer Boeing 767-300ER (Winglets) der Condor
© AirTeamImages.com - Tek

Airbus A319 der Bangkok Airways

Airbus A319 der Bangkok Airways
© AirTeamImages.com

Condor erweitert durch eine Partnerschaft mit der thailändischen Fluggesellschaft Bangkok Airways ihr Streckennetz in Südostasien. Ab sofort können Condor-Reisende im Rahmen eines Interlinings auch Flüge nach Bangkok, Chiang Mai, Koh Samui, Koh Chang sowie Pattaya buchen, wie Condor am Donnerstag mitteilte. Auch Phnom Penh in Kambodscha ist nun erreichbar. Die Anbindung erfolgt sowohl über Phuket als auch über Rangun in Birma und Siem Reap in Kambodscha. Fluggäste, die die Anbindung über Bangkok Airways nutzen, erhalten ihre Bordkarte jeweils am Umsteigeort direkt von Bangkok Airways. Das Gepäck wird dort ebenfalls in Empfang genommen und so durch den Zoll gebracht.

Bereits im Januar hatte Condor mit den neuen Zielen Rangun/Yangon und Siem Reap eine Ausweitung des Streckennetzes in Südostasien bekannt gegeben. Der Ferienflieger verdoppelt im Winter 2012/13 die Frequenzen nach Phuket auf vier wöchentliche Flüge und ist nach eigenen Angaben die einzige Airline, die direkt aus Frankfurt nach Phuket fliegt.

Bangkok Airways arbeitet bereits seit mehreren Jahren auch mit Air Berlin zusammen. Im Rahmen eines Codesharings können die Berliner Regionalflüge unter eigener AB-Flugnummer vermarkten. Auch Condor strebt ein solches Codesharing an, wie airliners.de auf Nachfrage erfuhr.

Von: airliners.de mit Condor, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017
  • Triebwerke einer A380 der Fluggesellschaft Emirates. Emirates spricht von Kooperation mit Etihad

    Emirates bringt eine mögliche Kooperation mit Etihad ins Spiel. Die beiden Golf-Carrier aus den Vereinigten Arabischen Emiraten haben vergleichbare Probleme. Es geht nicht nur um Überkapazitäten und Politik.

    Vom 12.10.2017
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Spohrs Pläne für Air Berlin

    Es ist offiziell: Lufthansa übernimmt große Teile der Air Berlin. Kranich-Chef Spohr skizziert nun seine weiteren Pläne für Billigtochter Eurowings. Außerdem spricht er über mehr Einfluss am Flughafen Düsseldorf und die Personalie Winkelmann.

    Vom 12.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus