Condor fliegt im Sommer nicht für FTI nach Dubai

01.02.2019 - 10:04 0 Kommentare

Emirates statt Condor: FTI wechselt für den Dubai-Charter im Sommer die Airline. Man sei sich wegen des Fluggeräts nicht einig geworden, so der Veranstalter. Aus Kreisen heißt es, dass die deutsche Cook-Tochter die Boeing-757-Jets anderweitig bräuchte.

Boeing 757 von Condor. - © © AirTeamImages.com - Simon Willson

Boeing 757 von Condor. © AirTeamImages.com /Simon Willson

Condor wird im Sommer nicht für FTI zum Flughafen Dubai World Center (DWC) fliegen: "Der geplante Vollcharter auf allen Strecken ex Deutschland wird ab Mai auf Eis gelegt", sagte eine Sprecherin von FTI Deutschland zu airliners.de. Condor fliegt seit zwei Jahren regelmäßig für FTI Vollcharter nach Dubai.

Hintergrund ist laut der Sprecherin, dass es "zu keiner Übereinkunft bezüglich passenden Fluggeräts für diese Verbindung kam". Boeing setzt für die DWC-Flüge Boeing-757-Maschinen ein. Diese sei "wegen Reichweite und Beladung der ideale Flugzeugtyp", heißt es aus dem Umfeld der deutschen Thomas-Cook-Airline. Die 15 Condor-Jets des Musters würden im Sommer allerdings anderweitig gebraucht.

Vollcharter nach Hurghada im Sommer

Man biete "alternative Fluglösungen in die Emirate an", so die FTI-Sprecherin. "Beispielsweise intensivieren wir unsere Kooperation mit Emirates." Aktuell fliegt Flugplandaten zufolge neben Condor noch Tuifly Charter ab deutschen Airports nach Dubai.

Laut FTI gibt es im Sommer allerdings einen Vollcharter auf der Strecke Frankfurt-Hurghada von Condor. Darüber hinaus seien weitere Teilcharterkontingente gebucht. Für den Winter gehe man "von der Wiederaufnahme des Flugprogramms nach DWC aus". Derzeit erarbeite man die entsprechenden Flugpläne.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus