Condor stellt Führung neu auf

14.09.2017 - 13:17 0 Kommentare

Neuer Operations-Chef bei Condor: Die deutsche Thomas-Cook-Tochter übergibt Christian Schmitt die Leitung des Bereichs. Sein Vorgänger bleibt im Mutterkonzern.

Condor-Geschäftsführung (von links): Christian Schmitt, Ralf Teckentrupp und Ulrich Johannwille. - © © Condor -

Condor-Geschäftsführung (von links): Christian Schmitt, Ralf Teckentrupp und Ulrich Johannwille. © Condor

Christian Schmitt ist ab sofort als Verantwortlicher für den Bereich Operations bei Condor tätig. Laut Airline-Mitteilung ist er damit auch in die Geschäftsführung berufen worden. Schmitt folgt auf Uwe Balser, der sich auf seine Tätigkeit im Thomas-Cook-Konzern konzentriert.

Schmitt begann seine Karriere 1997 bei der Lufthansa Group und verantwortete unter anderem die Einführung des Airbus A380 im Konzern. 2009 wechselte er als Head of Ground Operations zu Condor und übernahm 2013 die Verantwortung für alle Airlines im Thomas-Cook-Konzern. Seit 2015 trägt er als Director Group Airlines Aircraft and Ground Operations zusätzlich die Verantwortung für die Operation-Control-Center.

Die Geschäftsführung von Condor besteht damit aus Ralf Teckentrup (Vorsitz), Ulrich Johannwille (Personal und Finanzen) sowie Christian Schmitt (Operations).

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Zwei A321 der Condor. Condor braucht keinen Ersatz für Lauda-Motion-Jets

    Nach dem Ende der Partnerschaft mit Lauda Motion hat Condor acht Flugzeuge weniger im Angebot. Ersatz dafür hat die Thomas-Cook-Airline bislang nicht eingekauft - ist aber auf der Suche nach Zusatzkapazitäten.

    Vom 24.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus