Fusionsbestrebungen

Condor «nicht unter Zeitdruck»

16.09.2008 - 16:25 0 Kommentare

Arcandor-Chef Thomas Middelhoff sieht sich bei einer Entscheidung über die Zukunft des Ferienfliegers Condor nicht unter Zeitdruck. «Wir haben ganz, ganz viel Zeit», sagte Middelhoff am Dienstag auf dem FVW-Tourismuskongress in Köln.

Eine Boeing 767 der Condor - © © Condor -

Eine Boeing 767 der Condor © Condor

Derzeit wird über eine Fusion der Condor mit der TUI-Tochter TUIFly und dem Lufthansa-Ableger Germanwings verhandelt. Condor gehört zum Thomas-Cook-Konzern, an dem wiederum Arcandor mit 52 Prozent beteiligt ist. Middelhoff sagte, Condor sei in Deutschland die zweitprofitabelste Airline nach der Lufthansa und wirtschaftlich kerngesund. Eine ursprünglich geplante Fusion von Condor und Air Berlin war gescheitert.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Triebwerk einer Air-Berlin-Maschine: Wann läuft die Operation wieder reibungslos? Air Berlin: Donnerstag wieder auf Flughöhe

    Laut Air Berlin haben sich etliche Piloten wieder gesund gemeldet, sodass der Flugbetrieb sich am Donnerstag wieder normalisieren soll. Noch fallen zahlreiche Flüge aus - und das nicht nur bei dem insolventen Carrier selbst.

    Vom 13.09.2017
  • Utz Claassen. Maschmeyer-Kontrahent liebäugelt mit Air Berlin

    Der Kreis der Air-Berlin-Kaufinteressenten wächst: Offenbar bereitet auch Unternehmer Utz Claassen ein Angebot vor. Doch der ehemalige Vertraute von Carsten Maschmeyer muss sich beeilen.

    Vom 04.09.2017
  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. Condor will Air Berlin wohl doch ganz

    Laut mehrerer Medienberichten bereitet Condor ein Angebot für eine komplette Air-Berlin-Übernahme vor. Indes wird der Verkauf des Carriers wohl später entschieden.

    Vom 01.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus