Fusionsbestrebungen

Condor «nicht unter Zeitdruck»

16.09.2008 - 16:25 0 Kommentare

Arcandor-Chef Thomas Middelhoff sieht sich bei einer Entscheidung über die Zukunft des Ferienfliegers Condor nicht unter Zeitdruck. «Wir haben ganz, ganz viel Zeit», sagte Middelhoff am Dienstag auf dem FVW-Tourismuskongress in Köln.

Eine Boeing 767 der Condor - © © Condor -

Eine Boeing 767 der Condor © Condor

Derzeit wird über eine Fusion der Condor mit der TUI-Tochter TUIFly und dem Lufthansa-Ableger Germanwings verhandelt. Condor gehört zum Thomas-Cook-Konzern, an dem wiederum Arcandor mit 52 Prozent beteiligt ist. Middelhoff sagte, Condor sei in Deutschland die zweitprofitabelste Airline nach der Lufthansa und wirtschaftlich kerngesund. Eine ursprünglich geplante Fusion von Condor und Air Berlin war gescheitert.
Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Der Kampf um die Strandurlauber ist eröffnet. Airline-Pleite entfacht Charter-Debatte

    Die Insolvenz der deutschen Small Planet hat eine Diskussion über die Zukunft des touristischen Flugmarkts ausgelöst. Ein Segment, das laut eines Experten ohnehin sehr volatil ist und sich nach Niki gerade neuordnet.

    Vom 20.09.2018
  • Streikende belgische Ryanair-Flugbegleiter. Ryanair-Streik trifft auch Deutschland

    Die Ryanair-Flugbegleiter in vier Ländern streiken am Mittwoch. Die Airline strich hunderte Flüge - das hat auch Auswirkungen auf Deutschland. Und es sind nicht die letzten Ausstände.

    Vom 25.07.2018
  • Eine Maschine des irischen Billigfliegers Ryanair landet auf dem Flughafen in Frankfurt am Main. Ryanair streitet über den Kurs

    Hauptversammlung des Billigfliegers: Die Aktie von Ryanair hat auf Jahressicht massiv verloren, die Tarifverhandlungen mit den Crews stocken und das Management des Low-Costers ist tief gespalten.

    Vom 18.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus