Neue Mexiko-Ziele

Condor kooperiert mit Volaris

17.09.2012 - 14:00 0 Kommentare

Die Ferienfluggesellschaft Condor und die mexikanische Lowfare-Fluglinie Volaris haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. So können Condor-Passagiere ab Oktober weitere Ziele in Mexiko erreichen.

Condor Boeing 767-300ER D-ABUZ wird am 2.9. 2012 am Frankfurter Flughafen beladen.

Condor Boeing 767-300ER D-ABUZ wird am 2.9. 2012 am Frankfurter Flughafen beladen.
© airliners.de - Oliver Pritzkow

Airbus A319 der Volaris

Airbus A319 der Volaris
© Condor

Condor schließt eine Kooperation mit der mexikanischen Lowfare-Airline Volaris. Ab 1. Oktober können Fluggäste über das Condor-Ziel Cancun nach Mexico City und bald auch nach Guadalajara, Puebla und Toluca fliegen, wie die Fluggesellschaft am Montag in Frankfurt bekannt gab. Das Streckennetz von Condor vergrößere sich durch diese neue Kooperation auf rund 140 Ziele weltweit, so Jens Boyd, Leiter Revenue Management & Distribution bei Condor.

Auf dem Hinflug müssen Passagiere ihr Gepäck in Cancun entgegennehmen und selbst durch den Zoll bringen. Danach kann es am nächsten Schalter der Volaris abgegeben werden, wo die Gäste auch ihre Bordkarte für den Weiterflug erhalten. Auf dem Rückflug wird das Gepäck durchgecheckt, Gäste erhalten ihre Bordkarte am Condor-Check-in in Cancun nach der Angabe der Flight-Secure-Daten.

Neben Flügen in die Karibik bietet Condor mit ihren Partnern Volaris, Copa Airlines und Gol Transportes Aéreos auch eine Vielzahl an Urlaubsdestinationen in Lateinamerika. Zudem umfasst das Condor-Angebot durch die Partnerschaft mit Air North und Alaska Airlines/Horizon zahlreiche zusätzliche Ziele in Nordamerika und Hawaii sowie durch den Partner Bangkok Airways viele weitere Ziele in Südostasien.

Von: airliners.de mit Condor
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Lufthansa-A330 (links) am Airport München. Lufthansa will Air-Berlin-Tickets nicht akzeptieren

    Lufthansa kann sich aktuell vor Buchungen nicht retten. Air-Berlin-Tickets will der Konzern darum nicht akzeptieren. Dabei sind Lufthansa-Airlines nach dem Aus der ehemaligen Konkurrenz oft die einzig verbleibenden Anbieter. Die Schuld dafür sieht Lufthansa auch bei Ryanair.

    Vom 20.10.2017
  • Eurowings lässt unter vote-and-fly.com eine neue Destination abstimmen. Eurowings lässt über neue Route abstimmen

    "Vote and fly" heißt es aktuell bei Eurowings. Der Lufthansa-Billigflieger lässt online über ein neues Flugziel abstimmen. Zur Auswahl stehen Biarritz, Brac, Bergen, Belfast, Castellon, Mostar, Podgorica, Shannon, Trapani und Triest. Von wo es dann losgeht, erfahren die Wähler nicht.

    Vom 05.10.2017
  • John wird offiziell als "kleine Schwester von Air France" bezeichnet. Air France schickt Joon nach Berlin

    Mit Joon startet Air France eine neue Marke, die sich nicht in erster Linie als Airline versteht. Mit dem Lifestyleprodukt sollen verlorene Märkte zurückerobert werden. Ab Dezember kommt Joon auch nach Deutschland.

    Vom 25.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus