Condor neu auf den Inselstaat Grenada

07.03.2014 - 16:19 0 Kommentare

Condor wird ein neues Langstreckenziel in den Flugplan aufnehmen: Einmal pro Woche geht es bald von Frankfurt nach Grenada. Abseits ihrer Heimatbasis ist Condor derweil mit ihren Langstrecken zufrieden.

Das Sunny Heart wird ab heute als Logo in der Thomas Cook Group eingeführt - © © Condor -

Das Sunny Heart wird ab heute als Logo in der Thomas Cook Group eingeführt © Condor

Der Condor-Winterflugplan wird in diesem Jahr ab Frankfurt um die Destination Grenada erweitert. Das sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup am heutigen Freitag im Gespräch mit airliners.de auf der ITB in Berlin.

Der Flughafen Point Salines wird immer samstags mit einer Boeing 767 bedient. Mit der neuen Route hat Condor in diesem Winter ab Frankfurt gleich zwei neue Langstrecken im Programm: Bereits angekündigt war Windhuk in Namibia.

Immer mehr Langstrecken auch abseits von Frankfurt

Die im vergangenen Jahr neu eingeführten Condor-Langstreckenverbindungen ab München und Wien laufen derweil "im Rahmen der Erwartungen", so Teckentrup. In diesem Jahr bietet die Airline erstmals auch Langstreckenflüge ab Köln/Bonn an. Das Angebot soll hier zukünftig weiter ausgebaut werden.

Die Verlagerung von Flugzeugen für Langstreckenangebote abseits der Heimatbasis begründet der Condor-Chef mit hohen Standortkosten in Frankfurt. Im Winter werde Condor in Frankfurt auch auf der Mittelstrecke Kapazitäten reduzieren, so Teckentrup. Durch das Nachtflugverbot könne man hier Mittelstreckenflugzeuge statt anderorts 16 nur noch zwölf Stunden am Tag einsetzen, wodurch sich die Produktivität standortabhängig noch weiter verschlechtere.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Condor-Maschine nachts in Frankfurt: Im Juli deutlich seltener nach 23 Uhr. Condor landet seltener nachts in Frankfurt

    Analyse Im Juni war Condor die Airline, die am häufigsten nach 23 Uhr in Frankfurt landete. Im Juli hat sie nach airliners.de-Informationen den Anteil deutlich reduziert - auch dank bestimmter Maßnahmen.

    Vom 01.08.2018
  •  Der Niki-Nachlass - mehrfach aufgeteilt und fehlverplant

    Gastbeitrag Aviation-Management-Professor Christoph Brützel analysiert, wie ein Jahr nach dem Konkurs von Air Berlin deren Angebot und Kapazitäten im touristischen Flugmarkt neu verteilt sind. Fazit: Es haben sich viele daran probiert - auch wenn die Voraussetzungen nicht stimmten.

    Vom 16.08.2018
  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus