Condor zieht sich vom Flughafen Paderborn zurück

29.09.2015 - 16:02 0 Kommentare

Die Fluggesellschaft Condor zieht sich im Winter komplett vom Flughafen Paderborn-Lippstadt zurück. Alle Flüge werden gestrichen, die Passagiere auf andere Flughäfen umgebucht. Der Paderborn-Lippstadt Airport hat bereits eine Alternative finden können.

Drei Flugzeuge der Condor stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Paderborn-Lippstadt - © © Flughafen Paderborn-Lippstadt -

Drei Flugzeuge der Condor stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Paderborn-Lippstadt © Flughafen Paderborn-Lippstadt

Condor streicht im Winter alle Flüge am Flughafen Paderborn-Lippstadt. Ab Dezember werden die betroffenen Passagiere auf andere Flughäfen umgebucht, bestätigte ein Condor-Sprecher auf Nachfrage von airliners.de einen Medienbericht. Wirtschaftliche Gründe hätten zur Entscheidung zum Rückzug vom nordrhein-westfälischen Regionalairport geführt. Betroffen sind sieben Flüge zu fünf Destinationen, sagte der Sprecher.

Eigentlich sollten die Condor-Verbindungen am Flughafen Paderborn-Lippstadt erst im Sommer 2016 eingestellt werden. Doch nun sei die Entscheidung - die vorerst den anstehenden Winter- und den kommenden Sommerflugplan betreffe - vorgezogen worden, hieß es weiter. Das frei werdende Fluggerät soll innerhalb der Thomas-Cook-Airlines auf wirtschaftlich attraktiveren Strecken eingesetzt werden.

Der Flughafen Paderborn-Lippstadt hat bereits eine Alternative für die bisher von Condor angebotenen Verbindungen finden können, wie eine Sprecherin des Unternehmens sagte. Spätestens Ende der Woche werde der Name der Airline offiziell bekannt gegeben. Wie die "Neue Westfälische" berichtete, handelt es sich dabei um Air Berlin.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018
  • Zwei A321 der Condor. Condor braucht keinen Ersatz für Lauda-Motion-Jets

    Nach dem Ende der Partnerschaft mit Lauda Motion hat Condor acht Flugzeuge weniger im Angebot. Ersatz dafür hat die Thomas-Cook-Airline bislang nicht eingekauft - ist aber auf der Suche nach Zusatzkapazitäten.

    Vom 24.04.2018
  • Niki Lauda. Eurowings beendet Wet-Lease mit Lauda Motion

    Eurowings wird die auslaufende Wet-Lease-Lease Vereinbarung mit Lauda Motion nicht verlängern. Grund seien die nicht nicht kompatiblen Computersysteme. Damit ist die Kranich-Tochter schon die zweite Airline die eine Kooperation mit Laudas neuer Airline beendet.

    Vom 20.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus