Erfolgreiche Strategie

Condor fliegt Gewinne ein

11.06.2012 - 07:30 0 Kommentare

Der deutsche Ferienflieger Condor hat im vergangenen Geschäftsjahr Gewinne eingeflogen und will seine Flotte ausbauen. Die Kooperation mit der ehemaligen Muttergesellschaft Lufthansa hat laut einem Medienbericht «keine große Bedeutung mehr».

Start einer Boeing 767-300ER (Winglets) der Condor - © © AirTeamImages.com - Tek

Start einer Boeing 767-300ER (Winglets) der Condor © AirTeamImages.com /Tek

Allein im vergangenen Jahr habe Condor einen Gewinn von fast 70 Millionen Pfund eingeflogen, sagte der Chef der deutschen Muttergesellschaft Thomas Cook AG, Peter Fankhauser, dem Magazin «Focus» laut einem Vorabbericht vom Sonntag. «Ich muss Ihnen nicht erklären, was das für eine Leistung am Flughimmel derzeit ist.» Condor sei «mit einer Nischenstrategie auf der Langstrecke sehr erfolgreich» und vergrößere die Flotte «sukzessive mit zusätzlichen Flugzeugen».

Die Kooperation mit der ehemaligen Muttergesellschaft Lufthansa habe «keine große Bedeutung mehr», so Fankhauser weiter. Condor sei im Ferienflugsegment mittlerweile eine «sehr starke Marke» und habe sich von Lufthansa «abgenabelt».

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bordverkauf auf einem Lufthansa-Flug. Lufthansa steigert Zusatzgeschäfte um 23 Prozent

    Die Lufthansa Group hat 2017 mit Extras deutlich mehr Umsätze gemacht. Bei einigen großen Airlines sind die Zusatzgeschäfte dagegen zurückgegangen, zeigt eine Analyse - sogar bei Easyjet.

    Vom 02.08.2018
  • Alitalia-Maschinen stehen am Flughafen "Leonardo da Vinci" in Rom. Alitalia-Kommissar fordert neue Investitionen

    Italiens neue Regierung befasst sich jetzt mit Alitalia. Ein Sonderverwalter sieht die insolvente Airline auf einem guten Weg. Gleichzeitig drängt er auf eine rasche Entscheidung der Politik.

    Vom 10.07.2018
  • Flugzeuge von Lufthansa, Eurowings, Air Berlin und Ryanair stehen am Flughafen von Hamburg. Der deutsche Luftverkehr nach Air Berlin

    Gastbeitrag Das Ende von Air Berlin hat den Luftverkehr durcheinander gewirbelt, analysiert Experte Manfred Kuhne und sagt: Die weitere Entwicklung hängt von der Stärkung des Luftverkehrsstandorts Deutschland ab.

    Vom 14.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus