Zusammenarbeit mit Alaska Airlines

Condor erweitert Streckenangebot in Nordamerika

25.02.2011 - 16:51 0 Kommentare

Im Streckenangebot der Condor finden sich für diesen Sommer zahlreiche Flüge zu neuen Zielen in Nordamerika. Möglich wird dies durch eine Kooperation mit Alaska Airlines, die von Seattle aus eine Vielzahl von zeitlich abgestimmten Weiterflügen bietet.

Condor will in der kommenden Sommersaison Flüge zu neuen Zielen in Nordamerika anbieten. Ab dem 24. Juni fliegt die Airline nach Seattle. Die Fluggesellschaft Alaska Airlines, die in der Westküstenmetropole ansässig ist, soll Condor-Passagieren von dort aus Anschlussflüge zu über 30 neuen Zielen bieten.

"Unsere Flugzeiten nach Seattle sind auf die Abflüge der Alaska Airlines abgestimmt, sodass unsere Gäste von kurzen Umsteigezeiten zu ihren Weiterflügen profitieren können“, erläutert Achim Lameyer, Direktor Einzelplatzverkauf bei Condor.

Durch die Kooperation können Condor-Fluggäste Weiterflüge zu den folgenden Zielen in den USA und Kanada nutzen:

USA

Alaska: Juneau

Idaho: Boise, Lewiston

Kalifornien: Oakland, Burbank, Fresno, Los Angeles, Orange County, Sacramento, San Diego, San Francisco, San Jose

Montana: Billings, Bozeman, Great Falls, Helena, Kalispell, Missoula

Nevada: Reno

Oregon: Eugene, Medford, Portland, Redmond

Washington: Bellingham, Pasco, Pullman, Spokane, Walla Walla, Wenatchee, Yakima

Kanada

Alberta: Edmonton

British Columbia: Kelowna, Victoria

Auch Ziele wie Anchorage (Alaska), Vancouver (British Columbia) und Calgary (Alberta), die Condor direkt anfliegt, seien für Condor-Fluggäste via Seattle noch häufiger zu erreichen. Condor und Alaska Airlines kooperieren bereits seit über zwei Jahren.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Thomas-Cook-Konzernchef Peter Frankhauser. Bilanz: Condor schiebt Thomas Cook an

    Mehr Umsatz, mehr Gewinn und weniger Schulden: Thomas Cook legt im abgelaufenen Geschäftsjahr zu - und führt dies auch auf die Entwicklung bei Condor zurück. Die Tochter ist wieder in der Gewinnzone.

    Vom 22.11.2017
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Die Flotte der Condor besteht aktuell aus 52 Flugzeugen. Condor fliegt innerdeutsch für Easyjet

    Ab Januar startet Easyjet am Berliner Airport Tegel - zunächst mit zwei eigenen Maschinen und hinzugemieteten Kapazitäten - unter anderem von Condor. Auch eine erste Strecke ist bekannt.

    Vom 24.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus