Cityjet zieht sich vom Flughafen Paderborn-Lippstadt zurück

02.01.2014 - 14:44 0 Kommentare

Die Air-France-Tochter Cityjet wird sich ab April vom Paderborn-Lippstadt Airport zurückziehen. Der Flughafen will nun so schnell wie möglich eine neue Verbindung nach London anbieten.

Ein Flugzeug der Cityjet. - © © Paderborn-Lippstadt Airport  -

Ein Flugzeug der Cityjet. © Paderborn-Lippstadt Airport

Cityjet wird sich ab April vom Paderborn-Lippstadt Airport zurückziehen. Dies habe die Fluggesellschaft jetzt der Geschäftsführung in Büren/Ahden mitgeteilt, informierte der Flughafen. Betroffen seien auch die Flughäfen Münster/Osnabrück und Nürnberg.

„Mit Beginn des neuen Sommerflugplans 2014 fliegt Cityjet leider nicht mehr von Paderborn-Lippstadt nach London-City“, bestätigt Geschäftsführer Marc Cezanne, Geschäftsführer des Flughafens Paderborn-Lippstadt. „Wir werden uns also in den kommenden Wochen verstärkt darum bemühen, so schnell wie möglich eine neue Verbindung in die britische Hauptstadt anzubieten“, so Cezanne.

Die 1993 gegründete Airline kam erst im April dieses Jahres an den Paderborn-Lippstadt Airport und fliegt noch bis zum 31. März vier Mal die Woche nach London. „Die Gründe, die uns bisher genannt worden sind, lauten, dass Cityjet sich künftig neu orientieren und sich verstärkt um den innerbritischen Markt kümmern möchte“, so Cezanne. „Davon betroffen sind auch unser Nachbarflughafen Münster/Osnabrück und der Flughafen Nürnberg“.

Von: airliners.de mit Flughafen Paderborn-Lippstadt
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Familie ist im Flughafen Düsseldorf auf dem Weg zum Check-In. Das sind die Flug-News der Reiseveranstalter

    Die großen deutschen Reiseveranstalter passen ihr Flugprogramm im kommenden Winter an mehreren Flughäfen an. Das bedeutet teils neue Verbindungen und mehr Frequenzen, teils aber auch Kürzungen.

    Vom 24.08.2018
  • Berlin-Tegel war jahrelang eines der beiden großen Drehkreuze von Air Berlin. Langstrecken-Plus und Ryanair-Minus

    Aktuelle Streckenmeldungen Der Luftverkehrsstandort Berlin bekommt noch einmal drei neue Interkontinental-Verbindungen und Ryanair setzt auf ihrer einzigen innerdeutschen Route den Rotstift an. Unsere aktuelle Streckenzusammenfassung.

    Vom 05.09.2018
  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus