Ab London-City

Cityjet mit neuen Deutschland-Flügen

04.12.2012 - 14:13 0 Kommentare

Die Air-France-Tochter Cityjet plant weitere Flugverbindungen von London-City nach Deutschland. Ab Ende März 2013 sollen zwei Airports in Sachsen und Nordrhein-Westfalen angesteuert werden.

Cityjet Avro RJ85 - © © AirTeamImages.com - nustyR

Cityjet Avro RJ85 © AirTeamImages.com /nustyR

Die irische Cityjet, Tochterunternehmen der Air France-KLM, nimmt zwei weitere Deutschlandrouten ab London auf. So will die Fluggesellschaft mit Beginn des Sommerflugplans 2013 den London-City-Airport mit Dresden und Paderborn verknüpfen, berichtete das Branchenportal „Airlineroute“ am Montag.

Die Flüge nach Dresden starten demnach am 31. März 2013. Cityjet will die Route täglich außer samstags mit 95-sitzigen Avro-Jets bedienen. Der Dresdener Flughafen hat die Pläne bestätigt.

Nimmt die deutsche Regionalfluggesellschaft OLT Express Ende März die täglichen Flüge nach London-Southend wie geplant wieder auf, würde der Flughafen Dresden zudem erstmals über zwei Verbindungen nach London verfügen. OLT Express hatte die Flüge wegen schwacher Nachfrage den Winter über auf die Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel beschränkt.

Die Flüge nach Paderborn starten am 22. April, sagte ein Flughafen-Sprecher gegenüber airliners.de. Die Route wird nach derzeitiger Planung täglich außer samstags mit einer Turbopropmaschine vom Typ Fokker 50 bedient. Früher flog Eurowings von Paderborn via Dortmund nach London-City. Zuletzt hatte Air Berlin Flüge von Paderborn nach London-Stansted durchgeführt, diese aber im letzten Jahr dann eingestellt.

Cityjet hatte zuletzt Flüge von London-City nach Münster-Osnabrück und Nürnberg eröffnet.

Von: airliners.de mit dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Boeing 737 der Ryanair. Ryanair will keine Flugzeuge aus Deutschland abziehen

    Der Billigflieger ganz milde: Trotz vorheriger Ankündigung will Ryanair bei weiteren Pilotenstreiks keine Flugzeuge abziehen - zumindest aus Deutschland. Dem Low-Coster stehen die nächsten Streiks bevor.

    Vom 02.08.2018
  • Ein Airbus A320 der Sundair am Flughafen von Palma de Mallorca. Sundair flottet dritten Airbus ein

    Sundair ist jetzt mit drei Airbus A320-Jets unterwegs und die vierte Maschine kommt in wenigen Wochen. Beide kommen von Air Berlin. Gleichzeitig startet der Carrier ab Dresden.

    Vom 31.08.2018
  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus