Cimber Sterling nimmt Türkei-Flüge auf

09.02.2010 - 17:01 0 Kommentare

Cimber Sterling hat als erste Airline die Genehmigung erhalten, Linienflüge von Dänemark in die Türkei durchzuführen. Ab Ende März werden nun Direktflüge nach Antalya angeboten.

Boeing 737-700 der Cimber Sterling - © © AirTeamImages.com -

Boeing 737-700 der Cimber Sterling © AirTeamImages.com

Die dänische Cimber Sterling bietet ab dem 28. März Linienflüge von Kopenhagen, Billund und Aalborg ins türkische Antalya an. Die Airline habe nach siebenmonatigen Verhandlungen die entsprechende Genehmigung von den türkischen Behörden erhalten, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bisher seien nur Charterflüge zwischen Dänemark und der Türkei erlaubt gewesen.

Die neue Route Kopenhagen-Antalya soll langfristig angeboten werden. Für den Sommerflugplan sind bis zu drei Hin- und Rückflüge pro Woche vorgesehen. Die Verbindungen ab Billund und Aalborg werden zunächst als Saison-Routen eingeführt. Die Flüge könnten jedoch auch im Winter beibehalten werden, wenn die Nachfrage groß genug ist, teilte Cimber Sterling weiter mit.

Auf allen drei Routen wird die Airline Flugzeuge des Typs Boeing 737-700 einsetzen.

Neben den Antalya-Verbindungen hat Cimber Sterling für den Sommer auch neue Flüge von Kopenhagen nach Madrid, Sofia, Belgrad, Bordeaux, Korsika und Thessaloniki angekündigt. Außerdem soll die Verbindung Billund – Mallorca aufgenommen werden.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Andreas Gruber: "Niki hat immer gut performt." "Die Air-Berlin-Pleite führt zu mehr Wettbewerb"

    Interview Lauda-Motion-Chef Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de über die Folgen der Insolvenz von Air Berlin, das Standing der Niki-Nachfolgerin und deren Engagement im Charter-Geschäft.

    Vom 16.08.2018
  • Eine A330 der Eurowings. Lufthansa plant wohl touristische Langstrecke um

    Unter dem Projektnamen "Ocean" arbeitet der Lufthansa-Konzern offenbar an einer Neustrukturierung des touristischen Langstreckenverkehrs. Diese soll dem Vernehmen nach von Frankfurt aus gesteuert werden. Für Experten ist dies sinnvoll.

    Vom 16.11.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus