China bestellt bei Airbus 140 Maschinen

05.07.2017 - 16:40 0 Kommentare

Airbus soll in den nächsten Jahren 140 Flugzeuge nach China liefern. Einen entsprechenden Rahmenvertrag haben der Flugzeughersteller und die China Aviation Supplies Holding Company (CAS) jetzt in Berlin unterzeichnet. Laut Airbus-Angaben geht es um 100 Maschinen der A320-Familie und 40 A350 XWB.

Bug eines Airbus A350 - © © airliners.de - Christian Höb

Bug eines Airbus A350 © airliners.de /Christian Höb

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bislang ist im Airbus-Werk in Tianjin die Endmontage der A320 beheimatet. Airbus-Werk in China liefert nun auch A330 aus

    Im Airbus-Werk in Tianjin werden nun auch Flugzeuge des Typs A330 lackiert und ausgeliefert. Die Anlage wird mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen und soll bis Anfang 2019 zwei Flugzeuge im Monat ausliefern.

    Vom 20.09.2017
  • A350-941 von Airbus: Das Modell hebt seit Ende 2014 ab. Umbestellung bringt Airbus über eine Milliarde Dollar ein

    Airbus hat einen Großauftrag für seinen Maschinentyp A350 XWB von United Airlines erhalten. Sie sollen ältere, weniger effiziente Flugzeuge ersetzen, teilten die Unternehmen mit. Dabei wird ein ursprünglicher Auftrag in 45 Maschinen des Typs A350-900 umgewandelt. Der Listenpreis der Bestellung ändert sich von 12,6 auf 14 Milliarden Dollar.

    Vom 07.09.2017
  • A350-941 von Airbus: Das Modell hebt seit Ende 2014 ab. Easa gibt Sicherheitswarnung für A350 heraus

    Die Luftsicherheitsbehörde Easa hat eine Explosionswarnung für die jüngste Modellreihe des Airbus-Langstreckenjets A350-91 erteilt. Dies berichten mehrere Medien. Auslöser für die Warnung sei ein jüngst aufgetretener Überhitzungsfehler an einer Hydraulikpumpe.

    Vom 24.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus