Chef der Flugsicherung wird als BDL-Präsident gehandelt

23.02.2018 - 14:35 0 Kommentare

Der Luftfahrtverband BDL muss in diesem Sommer einen neuen Präsidenten finden. Laut einem Pressebericht könnte der Chef der Deutschen Flugsicherung Scheurle den Posten übernehmen.

Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) - © © dpa - Arne Dedert

Klaus-Dieter Scheurle, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) © dpa /Arne Dedert

Der Chef der Deutschen Flugsicherung (DFS) Klaus-Dieter Scheurle könnte neuer Präsident des Luftverkehrverbandes BDL werden. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf gut informierte Kreise. Der Verband wollte ebenso wie die DFS und Scheurle die Meldung nicht kommentieren.

Der BDL bestätigte jedoch, dass eine Neubesetzung im Sommer ansteht: Der derzeitige Präsident ist Fraport-Chef Stefan Schulte. Seine Amtszeit endet am 31. Mai. Die Nachfolge werde voraussichtlich im März oder April unter den Verbandsmitgliedern geklärt, erklärt ein BDL-Sprecher gegenüber airliners.de.

Das Ehrenamt wird für zwei Jahre besetzt

Die Präsidentschaft des 2010 gegründeten Verbandes wurde mit Schulte 2016 erstmals ehrenamtlich besetzt. Zuvor hatte Klaus-Peter Siegloch die Position hauptamtlich inne.

Scheurle gehört bereits zum elfköpfigen Präsidium des BDL. Seit 2013 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung bei der DFS.

Der BDL (Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft) zählt zwölf Mitglieder. Neben Airlines und Flughäfen sind dies die Verbände BDF und ADV, die DFS und die Dienstleister Heinemann und Swissport.

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Robert Schickling: "Wir arbeiten mit Hochdruck an Verbesserungen." "Die Branche steht unter Druck"

    Interview DFS-Operations-Chef Schickling erläutert im Gespräch mit airliners.de Hintergründe zu den aktuellen Kapazitätsengpässen. Außerdem kontert er die Kritik von Ryanair-Chef O'Leary.

    Vom 17.07.2018
  • Stefan Schulte: "Die Aufsicht an den Kontrollen muss staatlich bleiben." "Große Airports wollen Verantwortung übernehmen"

    Interview Erster Arbeitstag bei der ADV: Fraport-Chef Schulte ist nun Verbandspräsident. Im Gespräch mit airliners.de erklärt er, an welchen Stellen es an den deutschen Airports hakt und was in anderen Ländern besser läuft.

    Vom 02.07.2018
  • Lufthansa-Drehkreuzchef Harry Hohmeister: "Frankfurt hat zunehmend ein Qualitätsproblem." "Frankfurt darf sich nicht um Verantwortung drücken"

    Interview In der Diskussion um überlastete Sicherheitskontrollen am Airport Frankfurt fordert Lufthansa-Hub-Chef Hohmeister mehr Engagement von Betreiber Fraport. Außerdem erklärt der Manager, warum Düsseldorf kein Drehkreuz ist.

    Vom 26.06.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus