Chef von Air France-KLM will zum Luftverkehrsverband Iata wechseln

06.04.2016 - 09:40 0 Kommentare

Alexandre de Juniac, derzeit Chef von Air France-KLM, will zum internationalen Luftverkehrsverband Iata wechseln. Noch in diesem Sommer wird dieser Schritt von Seiten des Verbandes angestrebt.

Alexandre de Juniac, Chef von Air France-KLM. - © © EPA - Etienne Laurent

Alexandre de Juniac, Chef von Air France-KLM. © EPA /Etienne Laurent

Der Chef der 2012 fusionierten französisch-niederländischen Fluggesellschaft Air France-KLM, Alexandre de Juniac, will zum internationalen Luftverkehrsverband Iata wechseln. De Juniac habe das Unternehmen über den Vorschlag der Iata informiert, dort die Leitung zu übernehmen, teilte Air France-KLM jetzt mit. Da er den Vorschlag annehmen wolle, werde die Iata-Vollversammlung Anfang Juni darüber beraten. Es werde ein Wechsel spätestens zum 1. August angestrebt.

Bei der Iata soll er die Nachfolge von Tony Tyler antreten, der in den Ruhestand geht. Die Erfahrung de Juniacs in der Luftfahrt und der Regierung mache ihn zum idealen Kandidaten, um den Verband voranzubringen, sagte Iata-Verwaltungsratspräsident Andrés Conesa.

Air France-KLM leitete nach eigenen Angaben bereits ein internationales Auswahlverfahren ein, um einen neuen Unternehmenschef zu finden. De Juniac war 2011 an die Spitze von Air France getreten. Nach der Fusion von Air France und KLM war er für Umstrukturierungen zuständig, die von der starken Konkurrenz durch Billigfluglinien geprägt wurden.

Von: gk, AFP, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von KLM und Air France. "Es geht für Air France nicht ums Überleben"

    Interview Streiks und Führungskrise bringen Air France/KLM seit Wochen in die negativen Schlagzeilen. Doch im deutschen Markt agiert die Airline-Gruppe erfolgreich, berichtet Deutschlandchef Stefan Gumuseli im Interview mit airliners.de.

    Vom 28.05.2018
  • Flugzeuge von Air France. Kritik an Streikdrohungen bei Air France

    Bei Air France könnte die Streikserie in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Das wird sogar von Mitarbeitern kritisiert. Die Airline-Führung will am Donnerstag neue Vorschläge machen.

    Vom 11.06.2018
  • Jean-Marc Janaillac. Air-France-Chef tritt im Streit um Tariferhöhung zurück

    Trotz steigender Passagierzahlen und einem operativem Gewinnsprung bei KLM kommt der französisch-niederländische Konzern Air France-KLM nicht aus den roten Zahlen. Grund sind Streiks bei Air France. Chef Jean-Marc Janaillac gibt nun sein Amt ab.

    Vom 04.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus