Charter-Carrier übernimmt A380 von Singapore Airlines

19.07.2018 - 17:26 0 Kommentare

Die portugiesische Airline Hifly fliegt künftig mit zwei alten Airbus A380 von Singapore Airlines. Auch für andere ältere Riesen-Airbusse könnte es eine Zweitverwertung geben.

Die A380 der Hifly wirbt mit einer speziellen Livery für die Erhaltung der Korallenriffe. - © © Hifly -

Die A380 der Hifly wirbt mit einer speziellen Livery für die Erhaltung der Korallenriffe. © Hifly

Die Charter-Fluggesellschaft Hifly nimmt zwei gut zehn Jahre alte Airbus A380 aus dem früheren Bestand von Singapore Airlines in ihre Flotte auf. Die erste Maschine mit der Registrierung 9H-MIP stellte die portugiesische Airline am Donnerstag auf der Luftfahrtschau in Farnborough vor.

"Die Fluglinien stehen bei uns Schlange", sagte Hifly-Chef Paulo Mirpuri. Das Unternehmen vermietet Flugzeuge im Wet-Lease an andere Fluglinien und befördert in deren Auftrag deren Fluggäste.

Nachfrage ist größer als bei Neubestellungen

Während Airbus kaum noch Käufer für den weltgrößten Passagierjet findet und die Produktion deutlich heruntergefahren hat, staunt Mirpuri über das Interesse an dem renovierten und komplett umlackierten Flieger. "Wir hatten eine viel größere Resonanz, als wir gedacht haben."

Manche Fluglinien könnten auf diese Weise eigene A380 ersetzen, wenn diese gerade in Wartung seien. Andere bräuchten solch riesige Maschinen nur zu bestimmten Jahreszeiten.

Zwei alte A380 werden zerlegt

Hifly bekommt die A380 von der deutschen Leasing-Gesellschaft Doric, die die Maschine bisher an Singapore Airlines vermietet hatte. Deren Chefin Sibylle Pähler zeigte sich zuversichtlich, auch andere Maschinen des Typs, deren Leasing-Vertrag ausläuft, eine Zukunft auf dem Zweitmarkt bieten zu können. Insgesamt hat Doric 21 Exemplare der A380 an verschiedene Fluglinien verleast.

Singapore Airlines hat insgesamt fünf A380 der ersten Generation ausgeflottet und durch neue Maschinen ersetzt. Für zwei davon wurden keine neuen Fluggesellschaften gefunden - sie werden deshalb zerlegt und als Ersatzteilfundus genutzt.

© AirTeamImages.com, Yatrik Sheth Lesen Sie auch: Erste A380-Jets werden jetzt zerlegt

Von: pra, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus