Übergangsphase eingeleitet

Caribbean Airlines übernimmt Air Jamaica

05.05.2010 - 11:00 0 Kommentare

Die Konsolidierung in der Luftfahrt hat nun auch die Karibik erreicht. Die in Port of Spain ansässige Caribbean Airlines will nach einer Übergangszeit die weitestgehend staatliche Air Jamaica übernehmen.

Boeing 737-800 der Caribbean Airlines - © © AirTeamImages.com, J. Hribar -

Boeing 737-800 der Caribbean Airlines © AirTeamImages.com, J. Hribar

Caribbean Airlines fusioniert mit Air Jamaica: Beide Fluglinien bereiten in den nächsten sechs bis zwölf Monaten ihren Zusammenschluss vor. Damit gibt die jamaikanische Regierung ihren Mehrheitsbesitz an Air Jamaica ab und behält künftig nur noch 16 Prozent der Anteile am Nationalcarrier. Während der Übergangsphase firmieren beide Fluglinien offiziell unter dem Namen Caribbean Airlines Air Jamaica Transition Limited.

Mit der neuen Allianz übernimmt die 2006 gegründete Carribean Airlines mit Sitz in Port of Spain acht Routen von Air Jamaica und baut ihr Streckennetz zwischen der Karibik und dem nordamerikanischen Kontinent weiter aus. Neben den bestehenden Verbindungen von Port of Spain nach Fort Lauderdale, New York, Miami und Toronto verbindet Caribbean Airlines bald auch Kingston mit Fort Lauderdale, New York, Toronto, Grand Cayman und Nassau sowie Montego Bay mit Fort Lauderdale, New York und Philadelphia.

Air Jamaica Airbus A320-200, © AirTeamImages.com, A. Martin

In den kommenden sechs Monaten fliegt Air Jamaica auf all ihren Strecken dank einer Ausnahmegenehmigung der kanadischen und nordamerikanischen Behörden weiterhin unter ihrem eigenen Code und mit der eigenen Flotte.

Hat Caribbean Airlines entsprechende Übernahmeregelungen getroffen und eine eigene Niederlassung auf Jamaika aufgebaut, geht die jamaikanische Fluglinie in die Nationalfluggesellschaft von Trinidad/Tobago über. Mit dem Streckennetz von Air Jamaica übernimmt Caribbean Airlines auch die Airbus-Flotte, bestehend aus derzeit sieben A320, einem A321 und einem A319, sowie zwei Drittel der Belegschaft.

Von: airliners.de mit Caribbean Airlines
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Norwegian-Chef Björn Kjos im Cockpit. Norwegian erwägt Verkauf von Neo-Jets

    Die finanziell angeschlagene Norwegian trennt sich von fünf Airbus-A320-Neo-Maschinen. Mit dem Verkauf kommen rund 62 Million Dollar in die Kassen des Low-Costers. Die Praxis ist nicht neu.

    Vom 16.11.2018
  • Die D-ASPC in den Farben von Small Planet Airlines. LBA setzt Small Planet Frist bis Sonntag

    Das Luftfahrt-Bundesamt macht der insolventen Small Planet Deutschland Druck. Diese arbeitet weiter an einer Übernahme durch einen niederländischen Investor - und skizziert bereits zwei Szenarien für die kommende Woche.

    Vom 29.10.2018
  • Leitwerk einer Maschine der Small Planet Airlines. Ungewissheit belastet Small-Planet-Mitarbeiter

    Small Planet Deutschland sucht weiter einen Käufer. Die Zeit drängt, denn schon am Wochenende könnte das LBA den Carrier grounden. Die Ungewissheit nagt auch an den Mitarbeitern.

    Vom 26.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus