Anteilsübernahme Cargolux: Staat geht an Bord

19.12.2012 - 11:48 0 Kommentare

Nach dem Ausstieg der Qatar Airways bei Cargolux übernimmt zunächst der luxemburgische Staat die Anteile. Die Suche nach einem neuen Investor geht aber weiter.

Cargolux - © © Cargolux -

Cargolux © Cargolux

Nach dem Ende der Beteiligung der Qatar Airways am Frachtflieger Cargolux übernimmt der luxemburgische Staat den bisherigen 35 Prozent-Anteil des Unternehmens aus dem Golfstaat Katar. Nach Angaben der Regierung vom Mittwoch zahlte Luxemburg dafür 117,5 Millionen US-Dollar. Das ist der Betrag, den Qatar Airways Mitte 2011 für seinen Anteil zahlte. Wie es hieß, geht die Suche nach einem neuen Partner für Cargolux weiter.

Qatar Airways war im Streit um die künftige Flottenpolitik sowie um Sparmaßnahmen ausgeschieden. Außerdem gab es Widerstand gegen den Wunsch von Qatar Airways, die Mehrheit des Cargolux-Kapitals zu übernehmen.

Cargolux besitzt 16 Frachtflugzeuge des Typs Boeing 747-400 und beschäftigt rund 1.500 Menschen. Das Unternehmen machte im vergangenen Jahr bei einem Umsatz von 1,8 Milliarden Dollar rund 18,3 Millionen Dollar Verlust. Mehrheitseigentümer ist Luxair mit 43,4 Prozent. Zudem halten zwei staatliche Banken insgesamt 21,6 Prozent.

Von: dpa-AFX

airliners.de-Konferenz
Über die Herausforderungen für den Luftverkehr in Deutschland

Lassen Sie sich das airliners.de-Fachgespräch „Level Playing Field“ nicht entgehen. Erfahren Sie aus erster Hand, welche Themen in nächster Zeit entscheidend für die Entwicklung des Luftverkehrs in Deutschland sein werden. Diskutieren Sie mit:

  • Perspektiven aus der neuen EU-Luftverkehrsstrategie
  • Aussichten zum neuen Luftverkehrskonzept
  • Auswirkungen aktueller Wettbewerbsverschiebungen

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Programm:
Alle Infos und Tickets

Interessant? Beitrag weiterempfehlen:

Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Nachrichtennewsletter.

Anzeige schalten »