Cargolux bleibt in Luxemburg

02.01.2014 - 14:28 0 Kommentare

Die Verlagerung einer Teilflotte und der Transfer von Jobs der Frachtfluggesellschaft Cargolux nach China ist vom Tisch. Gleichzeitig ist der Weg für den finanziellen Einstieg der chinesischen HNCA frei gemacht worden.

Cargolux Boeing 747-8F

Cargolux Boeing 747-8F
© Cargolux - Viktor Laszlö

Cargolux Boeing 747-8F

Cargolux Boeing 747-8F
© AirTeamImages.com - Jan Severijns

Boeing 747-400F der Cargolux

Boeing 747-400F der Cargolux
© AirTeamImages.com

Boeing 747-8F in neuer Cargolux-Bemalung

Boeing 747-8F in neuer Cargolux-Bemalung
© Boeing

Aufsichtsratschef Paul Helminger von Cargolux ist sehr klar: „Es werden dauerhaft keine Frachter unserer Gesellschaft auf dem Flughafen von Zhengzhou stationiert. Entsprechend ist eine Verlagerung von Jobs nach dort nicht vorgesehen“. Helminger bestätigte, dass entsprechende Passagen im ersten Entwurf für ein kommerzielles Abkommen zwischen dem Investor Henan Civil Aviation Development & Investment Company (HNCA) und der luxemburgischen Regierung enthalten gewesen seien. Ein Anliegen der chinesischen Seite, den das Kabinett des Großherzogtums aber umgehend als inakzeptabel zurückgewiesen habe, stellte der Aufsichtsratschef jetzt gegenüber airliners.de und dem Online-Fachdienst CargoForwarder richtig. Die im Oktober vorgelegte zweite Fassung habe den Stationierungsaspekt nicht mehr enthalten, betonte der Manager.

Inzwischen wurde das kommerzielle Abkommen von allen Beteiligten gebilligt, auch dem Führungsgremium der Frachtfluglinie (airliners.de liegt die vertragliche Vereinbarung im Wortlaut vor). Damit ist der Weg frei für den finanziellen Einstieg der staatlichen HNCA bei Cargolux. Nach vorliegenden Plänen wird der Investor 35 Prozent der Anteile an der Frachtfluglinie für umgerechnet 175 Millionen Euro übernehmen, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Zentralregierung in Peking für den Geldtransfer. Wegen dieses Prüfverfahrens ist mit Abschluss und Inkrafttreten des Deals erst in zwei bis drei Monaten zu rechnen. Hebt Peking die Daumen, wird die HNCA drei Vertreter in den 15-köpfigen Aufsichtsrat von Cargolux entsenden.

Helminger erwartet, dass die ersten von CV durchgeführten Linienflüge noch im März begonnen werden können. „Bis dahin sind einzelne Charter zwischen Luxemburg und Zhengzhou vorgesehen“. Mit Inkrafttreten der Partnerschaft wird CV dem Markt wöchentlich vier Flüge per Boeing 747-Frachter auf dieser Route anbieten. Sollte die Nachfrage nach Transporten das Kapazitätsangebot überschreiten und mehr Frequenzen notwendig sein, bedarf es einer Änderung des gültigen Luftverkehrsabkommens zwischen Luxemburg und China. „Wir sind zuversichtlich, dass mit Unterstützung der Provinzregierung Henans diese Frage zufriedenstellend gelöst werden kann und uns zusätzliche Verkehre genehmigt werden“, betonte Helminger. Dazu zählten auch transpazifische Umläufe zwischen Zhengzhou und Nordamerika, bei denen ebenfalls Cargolux-Gerät eingesetzt werden soll.

Helminger verwies darauf, dass die Vereinbarung zwischen dem luxemburgischen Frachtcarrier und der HNCA ganz auf der wirtschaftspolitischen Linie Pekings liege, das Zentrum des Landes forciert zu entwickeln. „Zhengzhou verfügt über knapp 10 Millionen Einwohner, in Henan leben rund 100 Millionen, und zählt man die angrenzenden Regionen hinzu, beläuft sich die Gesamtzahl auf etwa 300 Millionen“. Da die Industrialisierung dort rapide fortschreite und das Einkommen vieler Bewohner steige, seien die Perspektiven für wachsende Handelsströme zwischen Zhengzhou, der Hauptstadt Henans, und Europe äußerst günstig. Von diesen würden beide Seiten gleichermaßen profitieren, Cargolux und ihr künftiger chinesischer Partner, zeigte sich Helminger überzeugt.

Weiterer Punkt des Abkommen ist die geplante Gründung einer regionalen Frachtlinie in Zhengzhou. Grünes Licht dafür gebe es indes nur, wenn sich die Gesellschaft wirtschaftlich trage und nicht auf Staatssubventionen angewiesen sei. Ein internationales Consulting-Unternehmen würde diesen Aspekt prüfen. Vom Ausgang sei abhängig, ob das Projekt verwirklicht oder zu den Akten gelegt werde, sagte Helminger. Sollte die Frachtlinie an den Start gehen, erfolge dies unter chinesischer Registrierung und in etwa drei Jahren. Deren Netzwerk und Vertriebsaktivitäten würden dann mit jenen von Cargolux eng verzahnt. Die Höhe der finanziellen Beteiligung von CV ließ der Manager offen.

Weiter kündigte Helminger personelle Wechsel im Top-Management von Cargolux an. Der jetzige Interims-CEO Richard Forson habe ihm gegenüber signalisiert, nicht als Kandidat für die Dauerbesetzung der Führungsposition zur Verfügung zu stehen. „Insofern sind wir momentan auf der Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden“, so Helminger. Ob der Aufsichtsrat einen internen Kandidaten bevorzugt oder eher auf einen externen Bewerber setzt, ließ der Verwaltungsratschef offen.

Von: Heiner Siegmund für airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Leitwerk einer Boeing 747-400 der South African Airways Staatlicher Notkredit für South African Airways

    Das Star-Alliance-Mitglied South African Airways bekommt zur Abwendung einer Zahlungsunfähigkeit einen Notkredit der Regierung über drei Milliarden Rand (210 Mio Euro). SAA fliegt unter anderem täglich von Johannesburg nach Frankfurt und München.

    Vom 04.10.2017
  • Meridiana Boeing 737-700 Qatar Airways steigt groß bei Meridiana ein

    Qatar Airways hat 49 Prozent der Anteile an der italienischen Meridiana übernommen. Die Airline mit rund einem Dutzend Flugzeugen und Sitz auf Sardinien kooperiert bereits mit den IAG-Mitgliedern British Airways und Iberia.

    Vom 02.10.2017
  • Triebwerk einer Air-Berlin-Maschine: Wann läuft die Operation wieder reibungslos? Air Berlin: Donnerstag wieder auf Flughöhe

    Laut Air Berlin haben sich etliche Piloten wieder gesund gemeldet, sodass der Flugbetrieb sich am Donnerstag wieder normalisieren soll. Noch fallen zahlreiche Flüge aus - und das nicht nur bei dem insolventen Carrier selbst.

    Vom 13.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Cargolux Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »