Bundeswehr erhält letzte A400M später

19.02.2018 - 14:14 0 Kommentare

Die Bundeswehr erhält ihren letzten Airbus A400M erst im Jahr 2026. Darauf haben sich Bundeswehr und der Flugzeughersteller Airbus laut Nachrichtenagentur dpa geeinigt. Ursprünglich sollte der letzte der Militärtransporter 2020 übergeben werden.

Bug einer A400M. - © © dpa - Ralf Hirschberger

Bug einer A400M. © dpa /Ralf Hirschberger

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Dominik Asam wird neuer CFO bei Airbus. Airbus-Finanzchef wird wieder ein Deutscher

    Airbus gibt den Nachfolger von Finanzvorstand Wilhelm bekannt. Es wird der deutsche Manager Dominik Asam, und auch eine weitere Position wird neu besetzt. Für Unmut sorgt die drohende Dominanz der Franzosen.

    Vom 21.11.2018
  • Neo-Triebwerk von Pratt & Whitney. Airbus' neues Problem mit den Neo-Motoren

    Pratt & Whitney kämpft offenbar erneut mit einem Problem bei A320neo-Triebwerken. Indes wachsen die Zweifel am Auslieferungsziel von Airbus - unter anderem aufgrund eines Lufthansa-Kommentars.

    Vom 04.09.2018
  • Logo des Flugzeughersteller Airbus. Airbus bei Neo-Auslieferung wieder auf Kurs

    Airbus liefert im November so viele Flugzeuge aus, wie noch nie in diesem Jahr. Dennoch wird es schwer, das von Konzernchef Enders ausgegebene Jahreszielproduktionsziel zu erreichen.

    Vom 12.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus