"Bild": Bundesrechnungshof berät über Air-Berlin-Kredit

22.02.2018 - 11:49 0 Kommentare

Der 150-Millionen-Kredit des Bundes für Air Berlin wird offenbar ein Fall für den Bundesrechnungshof. Bei einer Befragung im Haushaltsausschuss konnte die Regierung Zweifel nicht ausräumen, dass sie die Bürgschaft ausreichend geprüft habe, berichtet die "Bild". Gerade die Grünen forderten eine genaue Aufarbeitung der Darlehensvergabe.

Flugzeug der Air Berlin: Nur ein Bundeskredit hielt die Airline in der Luft. - © © dpa -

Flugzeug der Air Berlin: Nur ein Bundeskredit hielt die Airline in der Luft. © dpa

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge der Air Berlin. Dieses Geld hielt Air Berlin zuletzt in der Luft

    150 Millionen Euro borgte der Bund Air Berlin, damit die Pleite-Airline nicht sofort gegroundet werden musste. Nach viel Kritik beschäftigt sich auch der Bundesrechnungshof mit dem Darlehen - Ergebnis: streng geheim.

    Vom 16.08.2018
  • Air-Berlin-Abwickler Lucas Flöther: "Eine schnelle Lösung war unumgänglich." "Air Berlin ist nicht tot"

    Interview Air-Berlin-Insolvenzverwalter Lucas Flöther spricht im Interview mit airliners.de über den Verkauf der insolventen Airline, über den Status-Quo des Unternehmens und den Weg, der noch vor ihm liegt.

    Vom 13.08.2018
  •  Der Niki-Nachlass - mehrfach aufgeteilt und fehlverplant

    Gastbeitrag Aviation-Management-Professor Christoph Brützel analysiert, wie ein Jahr nach dem Konkurs von Air Berlin deren Angebot und Kapazitäten im touristischen Flugmarkt neu verteilt sind. Fazit: Es haben sich viele daran probiert - auch wenn die Voraussetzungen nicht stimmten.

    Vom 16.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus