Brussels baut Langstreckenflotte um

23.05.2017 - 09:13 0 Kommentare

Brussels erneuert einen Großteil seiner Langstreckenflotte - die Technik wird dabei auf die der anderen Lufthansa-Airlines abgestimmt. Das Wachstum der Langstrecke stimme man mit Eurowings ab, sagte eine Sprecherin.

Airbus A330 der Brussels Airlines - © © AirTeamImages.com - Rudi Boigelot

Airbus A330 der Brussels Airlines © AirTeamImages.com /Rudi Boigelot

Brussels Airlines will bis Ende 2019 einen Großteil seiner Langstreckenflotte erneuern. Wie der jüngste Zukauf des Lufthansa-Konzerns mitteilt, sollen sieben der zehn Maschinen ausgetauscht werden. Dabei handelt es sich um ältere Flugzeuge des Typs A330, deren Leasingperiode ausläuft.

Sie werden durch sieben A330-Maschinen ersetzt. Darüber hinaus sollen alle Langstreckenmaschinen bei Brussels eine neue Kabine bekommen, wie Brussels Airlines jetzt mitteilte: "Aus kommerzieller, wirtschaftlicher und operativer Sicht ist der Airbus A330 der beste Flugzeugtyp für das Langstreckengeschäft, das wir weiter ausbauen möchten." Nach der Verjüngung sollen alle Maschinen der Brussels-Flotte mit Triebwerken von Rolls-Royce ausgestattet sein. Damit harmonisiere man die Technik in der Flotte.

Allerdings fliegt aktuell nur eine A330 der Brussels mit Trent-700-Triebwerken von Rolls-Royce. Die Rolls-Royce-Triebwerke setzt die Lufthansa-Group jedoch bei 33 Airbus A330 der Lufthansa und Swiss ein. Die A330 der Eurowings fliegen mit Turbinen von General Electric.

Langstrecken-Ausbau wird mit Eurowings abgestimmt

Eine Sprecherin sagte auf Nachfrage von airliners.de, dass man das eigene Langstrecken-Wachstum mit der Eurowings abstimme. "Da befinden wir uns aktuell noch in der Analyse-Phase." Brussels war im Dezember komplett von der Lufthansa übernommen worden. Auf der ITB im März kündigte der damalige Eurowings-Chef Karl-Ulrich Garnadt eine Integration von Brussels bis 2019 an.

Die Langstrecke von Eurowings wird bislang im Wet-Lease von Sunexpress bedient, dem Joint-Venture von Lufthansa und Turkish Airlines. Dafür sind aktuell sechs A330 im Einsatz. Eine siebte könnte in diesem Jahr noch folgen, sagte eine Airline-Sprecherin auf Nachfrage zu airliners.de. Die Maschine befinde sich aktuell noch in der Wartung.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Maschine von Eurowings. Brussels und Eurowings stecken Bereiche ab

    Der Lufthansa-Zukauf Brussels Airlines soll in die Kranich-Low-Cost-Plattform Eurowings integriert werden - lange war offen, wie das passieren soll. Nun scheint Carrier-Chef Dirks eine Antwort zu haben.

    Vom 09.07.2018
  • Flugzeuge von Lufthansa, Eurowings, Air Berlin und Ryanair stehen am Flughafen von Hamburg. Der deutsche Luftverkehr nach Air Berlin

    Gastbeitrag Das Ende von Air Berlin hat den Luftverkehr durcheinander gewirbelt, analysiert Experte Manfred Kuhne und sagt: Die weitere Entwicklung hängt von der Stärkung des Luftverkehrsstandorts Deutschland ab.

    Vom 14.08.2018
  • Christina Förster "Wir machen das, was legal richtig und wichtig ist." "Brussels macht nicht nur Langstrecke"

    Interview In ihrem ersten Interview mit einem deutschsprachigen Medium erklärt Brussels-Airlines-Chefin Christina Foerster, wie es um den Tarifkonflikt mit ihren Piloten steht und wie das Modell der Kompetenzzentren die Eurowings-Airlines noch mehr zusammenschweißt.

    Vom 01.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus