British Airways: EU muss Staatshilfe für Alitalia entgegentreten

03.06.2008 - 15:57 0 Kommentare

British-Airways-Chef Willie Walsh hat Kritik an Italiens Staatshilfe für die kriselnde Fluglinie Alitalia geübt. Die EU-Kommission müsse der finanziellen Hilfe entgegentreten, sagte Walsh der italienischen Nachrichtenagentur Ansa am Rande des Jahrestreffens der internationalen Luftfahrtorganisation IATA in Istanbul. Es sei nicht fair, dass Italien Alitalia finanziell unterstütze.

Die Regierung in Rom hatte der Airline jüngst ein Überbrückungsdarlehen in Höhe von 300 Millionen Euro gewährt, um sie vor der Pleite zu bewahren. Brüssel hatte bereits Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Kredits geäußert, der zudem in Eigenkapital umgewandelt werden kann. Eine Entscheidung der EU-Kommission steht noch aus.
Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugzeuge von Alitalia und Air Berlin. Warum Air Berlin und Alitalia nur fast vergleichbar sind

    Hintergrund Air Berlin ist pleite, Alitalia auch. Beide Fluggesellschaften waren Teil der Etihad-Equity-Alliance und bei beiden laufen jetzt die Insolvenzverfahren. Da hören die Ähnlichkeiten aber auch schon auf. Ein Überblick.

    Vom 12.09.2017
  • Leitwerk einer A320 der Alitalia. Alitalia erhält dauerhafte Betriebslizenz

    Bis Mitte September können Investoren verbindliche Angebote für Alitalia einreichen. Nun gibt es gute Nachrichten von der italienischen Luftfahrtbehörde Enac, denn offenbar geht es dem Carrier besser.

    Vom 18.08.2017
  • Alitalia steht zum Verkauf. Alitalia fordert verbindliche Kaufangebote

    Nächste Phase für Alitalia: Interessenten sollen jetzt konkrete Kaufangebote für die italienische Airline machen. Möglichen Käufern bieten sich dabei mehrere Optionen.

    Vom 01.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus