Bright Flight stationiert Antonow am Flughafen Paderborn-Lippstadt

02.03.2016 - 14:50 0 Kommentare

Die bulgarische Bright Flight hat am Flughafen Paderborn-Lippstadt eine Frachtmaschine vom Typ Antonow An-26B sowie Piloten und Techniker stationiert. Cargosendungen mit einem Gewicht von bis zu 5,5 Tonnen können so auch kurzfristig innerhalb Europas vom Airport aus transportiert werden, hieß es in einer Mitteilung.

Bright Flight hat ein Frachtflugzeug am Paderborn-Lippstadt Airport stationiert. Dank der 24/7-Betriebsgenehmigung des Flughafens können von dort nun rund um die Uhr Cargosendungen kurzfristig auf Reisen gehen.

Bright Flight hat ein Frachtflugzeug am Paderborn-Lippstadt Airport stationiert. Dank der 24/7-Betriebsgenehmigung des Flughafens können von dort nun rund um die Uhr Cargosendungen kurzfristig auf Reisen gehen.
© Flughafen Paderborn/Lippstadt

Antonow An-26B der Bright Flight

Antonow An-26B der Bright Flight
© Flughafen Paderborn-Lippstadt

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Frachtmaschine landet am Flughafen Leipzig/Halle. Mehr Fluggäste und Fracht am Airport Leipzig/Halle

    Der Flughafen Leipzig/Halle hat im ersten Halbjahr mehr als eine Millionen Passagiere gezählt (plus sechs Prozent). Laut Airport-Angaben stieg das Cargo-Aufkommen um rund sechs Prozent auf knapp 541.000 Tonnen. Leipzig/Halle ist Deutschlands zweitgrößer Frachtflughafen.

    Vom 19.07.2017
  • Eine Frachtkiste wird im Hamburg Airport Cargo Center durch eine Halle gefahren. Luftfrachtzentrum lässt Cargo-Zahlen am Hamburger Flughafen steigen

    Mit der Inbetriebnahme des neuen Luftfrachtzentrums am Hamburger Flughafen sind auch die Frachtzahlen in die Höhe gegangen. Von Anfang Juni 2016 bis Ende Mai dieses Jahres stieg die Menge an transportierter Fracht um insgesamt knapp 29 Prozent auf mehr als 71.000 Tonnen, teilte der Flughafen mit.

    Vom 01.06.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus