TUI-Charter

Bremen: Hamburg Airways stationiert Jet

01.11.2012 - 12:57 0 Kommentare

Der Flughafen Bremen hat einen neuen Home-Carrier: Hamburg Airways stationiert vor Ort eine Maschine und steuert mehrmals wöchentlich im Auftrag der TUI Ziele in Ägypten und Spanien an.

Flugzeuge der Hamburg Airways - © © Hamburg Airways -

Flugzeuge der Hamburg Airways © Hamburg Airways

Hamburg Airways hat einen 150-sitzigen Airbus A319 am Flughafen Bremen stationiert. Wie die norddeutsche Charterfluggesellschaft am Mittwoch bekannt gab, fliegt sie ab sofort im Auftrag des Reiseveranstalters TUI mehrmals wöchentlich von Bremen nach Ägypten sowie auf die Kanarischen Inseln. Hier werden die beliebten Ferieninseln Fuerteventura, Gran Canaria (Las Palmas) und Teneriffa (Teneriffa-Süd) angesteuert.

Germania bedient im Winterflugplan 2012/2013 ab Bremen die Ziele Funchal und Lanzarote und baut zum Sommer 2013 das Angebot auf 18 Ziele aus. Dafür stationiert sie drei Flugzeuge vor Ort. Auch der Billigflieger Ryanair verbindet die Hansestadt mit zahlreichen europaischen Zielen.

Von: airliners.de mit Hamburg Airways
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Eine Maschine der Air Berlin. Air Berlin findet neuen US-Partner

    Air Berlin sucht nach einem starken Partner und ist nun fündig geworden. Die neue Kooperation soll den abgebrochenen American-Airlines-Codeshare auffangen, auch wenn es erst einmal nur ein Interlining ist.

    Vom 04.08.2017
  • A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines. Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

    Air Berlin hebt seit diesem Jahr im Wet-Lease für die Lufthansa-Gruppe ab. Auch für Austrian Airlines operieren einige Maschinen samt Crews. Der österreichische Carrier überlegt nun, die Flugzeuge zu übernehmen.

    Vom 04.08.2017
  • Leitwerke von Flugzeugen der Brussels Airlines Eurowings startet Test für Brussels-Integration

    Die Integration von Brussels Airlines in Eurowings geht voran: Testweise übernimmt die Billigplattform einige Flüge des belgischen Carriers. Dieser nutzt die freigewordenen Kapazitäten an anderer Stelle.

    Vom 31.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus