Brasilien erlaubt umfangreichere ausländische Airlinebeteiligungen

20.11.2014 - 17:05 0 Kommentare

In Brasilien können ausländische Investoren jetzt höhere Beteiligungen an Fluggesellschaften übernehmen. Von 20 Prozent wurde die Obergrenze für Auslandsbeteiligungen an brasilianischen Airlines auf 49 prozent angehoben.

GOL Boeing 737-800 in den brasilianischen Landesfarben und dem Logo des Brasilianischen Fußball-Verbandes - © © GOL -

GOL Boeing 737-800 in den brasilianischen Landesfarben und dem Logo des Brasilianischen Fußball-Verbandes © GOL

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Foto vom Börsengang der Air Berlin aus dem Jahr 2006 Air-Berlin-Aktie nicht mehr im "Prime Standard"

    Weniger Transparenzpflichten als bisher: Die Frankfurter Wertpapierbörse stuft die Papiere von Air Berlin nicht mehr im "Prime Standard" ein. Denn gehandelt werden sie immer noch.

    Vom 30.01.2018
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, erläutert seinen "Masterplan 2040". BER-Ausbau soll weitere drei Milliarden Euro kosten

    Noch hat der BER nicht eröffnet - dennoch laufen die Ausbaupläne bereits. Die Erweiterungspläne werden nicht billig. Rund drei Milliarden Euro sind laut Senat bis 2030 von Nöten - zusätzlich zu den Kosten der Verschiebung.

    Vom 11.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus