Boeing startet neue 737 mit höherer Leistung und größerer Reichweite

19.07.2005 - 10:00 0 Kommentare

SEATTLE, 18. Juli 2005 -- Nach Abschluss eines Kaufvertrags mit Lion Air über bis zu 60 Flugzeuge hat Boeing heute offiziell das 737-900ER-Programm (Extended Range, erweiterte Reichweite) gestartet. Die 737-900ER ist das neueste Mitglied der Next-Generation 737-Familie, der bestverkauften Flugzeugfamilie der Welt.

Die 737-900ER, die zuvor 737-900X bezeichnet wurde, wird mehr Passagiere befördern und weiter fliegen können und damit die Leistungsfähigkeit der Next-Generation 737-Flugzeugfamilie erweitern.

Lion Air, die erste Low-Cost-Airline in Indonesien, hatte bereits früher in diesem Jahr angekündigt, bis zu 60 Boeing 737 bestellen zu wollen. Die heutige Festbestellung ist für 30 Flugzeuge des neuen Derivats, mit Vorkaufsrechten für 30 weitere Flugzeuge. Der Auftrag hat einen Wert von 3,9 Mrd. US-Dollar nach Listenpreis.

Die erste 737-900ER soll in der ersten Jahreshälfte 2007 ausgeliefert werden.

„Die Next-Generation 737 ist heute die wirtschaftlichste Single Aisle-Flugzeugfamilie, und wir freuen uns, mit Lion Air als Erstkunden die Leistungsfähigkeit der 737-Familie mit der zusätzlichen Reichweite und der Sitzkapazität der 737-900ER erweitern zu können", sagte Alan Mulally, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Boeing Commercial Airplanes. ãNeben den unerreichten wirtschaftlichen Vorteilen hat die 737-900ER die gleiche branchenführende Zuverlässigkeit wie die erfolgreichste Flugzeugfamilie der Welt."

Die 737-900ER hat die gleiche Größe wie die heutige 737-900, kann aber mit einem zusätzlichen Paar Notausgangstüren und einem flachen hinteren Druckschott 26 zusätzliche Passagiere befördern. Dadurch wird die maximale Sitzplatzkapazität von 189 auf 215 in einer Ein-Klassen-Konfiguration erhöht.

Zu den aerodynamischen und strukturellen Designänderungen gehören verstärkte Tragflächen, ein Zweipunkthecksporn, Verbesserungen an den Ein- und Austrittskanten der Flügelklappen sowie optional Blended Winglets und Kraftstoffzusatzbehälter. Diese änderungen ermöglichen der 737-900ER ein höheres Startgewicht und eine vergrößerte Reichweite von 5.900 km. Damit hat die 737-900ER eine ähnliche Reichweite wie die 737-800.

„Wir freuen uns, Erstkunde der 737-900ER zu sein", sagte Rusdi Kirana, President Director von Lion Air. ãWir sind zuversichtlich, dass die außerordentliche Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit des Flugzeugs zur Expansion und Modernisierung unserer Flotte beitragen wird."

Mit dem Mantelstromtriebwerk CFM56-7B von CFM International hat das neue Derivat erhebliche wirtschaftliche Vorteile gegenüber Konkurrenzmodellen, einschließlich neun Prozent geringere Betriebskosten pro Strecke und sieben Prozent geringere Betriebskosten pro Sitzplatz als die A321, die mehr als 10.000 Pfund (4.536 kg) schwerer ist als die 737-900ER.

Die Modelle der Next-Generation 737 sind zehn Jahre jünger und fliegen höher, schneller, weiter und leiser als Konkurrenzmodelle. Bisher haben 86 Fluggesellschaften Bestellungen für mehr als 2.700 Next-Generation 737 aufgegeben.

Von: Boeing
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus