Farnborough

Boeing spendiert 737 MAX mehr Reichweite

10.07.2012 - 14:33 0 Kommentare

Auf einer Pressekonferenz hat Boeing am Dienstag auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough den aktuellen Stand bei der Entwicklung der 737-MAX-Familie bekannt gegeben: Die Maschinen der MAX-Familie sollen deutlich weiter fliegen können als die Vorgängerversionen.

Die Boeing737-MAX-Familie - © © Boeing -

Die Boeing737-MAX-Familie © Boeing

Boeing setzt im Konkurrenzkampf zwischen seinem Mittelstreckenjet 737-MAX und dem Airbus A320neo auf eine größere Reichweite. Die Maschinen der 737-MAX-Familie werden weiter fliegen können als die Next-Generation-Modellvarianten, sagte Boeing-Vizepräsident Beverly Wyse.

Die maximale Reichweite würde sich im direkten Vergleich mit den jeweiligen 737-NG-Varianten um bis zu 1.000 Kilometer (540 nautische Meilen) erhöhen. So fliegt die 737 Max 7 bis zu 3.800 nmi (737-700: 3.400 nmi), die MAX 8 bis zu 3.620 nmi (737-800: 3.080 nmi) und die MAX 9 bis zu 3.595 nmi (737-900ER: 3.055 nmi) weit. Erreicht würde diese Reichweitesteigerung durch eine Erhöhung des maximalen Abfluggewichts bei gleichzeitig niedrigerem Leergewicht der neuen Maschinen.

Boeing sieht sich mit den neuen Basisdaten sehr gut aufgestellt im Vergleich zu Airbus. Die neuen Daten würden zeigen, dass beispielsweise die 737 MAX 8 pro Sitz um bis zu acht Prozent günstiger operieren würde, als die A320neo, so Wyse, der bei Boeing die Gesamtverantwortung für das 737-Programm hat. Boeing sei sich sicher, bis zum Jahresende über 1.000 feste Bestellungen für die MAX im Orderbuch zu haben.

Mit der Ankündigung einer spritsparenden Neuauflage seines Verkaufsschlagers 737 hatte Boeing im vergangenen Jahr auf den Markterfolg von Airbus reagiert. Deren A320neo soll 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als der herkömmliche A320. Beide Hersteller sehen ihren neuen Jet im Vergleich jeweils vorne. Airbus hat bereits feste Aufträge für mehr als 1.400 "neos" eingesammelt, Boeing kommt mit der "MAX" bisher auf 549.

Von: airliners.de mit dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • LEAP-Triebwerk von CFM International an einer Boeing 737 MAX 8 Lufthansa Technik wartet LEAP-Triebwerke

    Lufthansa Technik in Hamburg übernimmt die Wartung und Reparatur von LEAP-Triebwerken. Daneben setzt das Unternehmen laut Mitteilung auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST). Die LEAP-Triebwerke kommen bei der A320neo und der Boeing 737 MAX zum Einsatz.

    Vom 11.12.2017
  • Zur Eröffnung wurden die Ideen präsentiert. Innovation Lab bei Frankfurt: Boeings neue Schnelligkeit

    Zwischen agiler Software-Entwicklung und Start-Up: In einer ausgedienten Jeppesen-Druckerei bei Frankfurt hat Boeing das Digital Aviation & Analytics Lab eröffnet - mit hochtrabenden Zielen. airliners.de hat sich in Neu-Isenburg umgeschaut.

    Vom 01.12.2017
  • Marcel Huber (Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben), Michael Hostetter (Director Vertical Lift Programme in Deutschland, Boeing Defense, Space & Security), Rolf Philipp (Eigentümer und CEO Aircraft Philipp Group) und Michael Haidinger (President Boeing Deutschland, von links). Boeing vergibt Fünfjahresvertrag an deutschen Mittelständler

    Boeing hat die Aircraft Philipp Group mit Standorten in Baden-Württemberg und Bayern mit der Fertigung von Bauteilen für Schwerlasthubschrauber des Typs H47 beauftragt. Aircraft Philipp wird damit laut Mitteilung Teil des etablierten Boeing Zuliefernetzwerks von mehr als 35 Unternehmen in Bayern und Baden-Württemberg sowie fast 100 Unternehmen in Deutschland.

    Vom 27.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus