Boeing liefert 300. 777-300ER aus

25.10.2011 - 14:40 0 Kommentare

Die südostasiatische Fluggesellschaft Biman Bangladesh Airlines hat kürzlich nicht nur ihre erste Boeing 777-300ER erhalten, sondern zugleich auch das insgesamt 300. Exemplar dieses Langstreckenflugzeugs.

Boeing 777-300ER der Biman Bangladesh Airlines - © © Boeing -

Boeing 777-300ER der Biman Bangladesh Airlines © Boeing

Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat am vergangenen Freitag einen wichtigen Meilenstein erreicht und das 300. Exemplar der Boeing 777-300ER, der bestverkauftesten 777-Version, ausgeliefert. Die Jubiläumsmaschine mit der Registrierung S2-AFO ging an Biman Bangladesh Airlines. Es ist die erste 777-300ER für die südostasiatische Fluggesellschaft, wie Boeing am Dienstag mitteilte.

Zum Stichtag 30. September 2011 hatte der Hersteller insgesamt 534 Boeing 777-300ER in den Auftragsbüchern zu stehen. Für das gesamte 777-Programm waren es 1.288 Flugzeuge. Davon sind noch 325 offen.Weltweit haben 37 Kunden die Boeing 777-300ER bestellt; bei 27 steht sie bereits im Einsatz.

Der „Current Market Outlokk“ sieht bei Flugzeugen mit zwei Mittelgängen in den kommenden 20 Jahren einen Bedarf von 7.000 neuen Flugzeugen mit einer Reichweite wie sie die Boeing 777 oder Boeing 787 aufweisen.

Von: airliners.de mit Boeing
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018
  • Die aktuelle Airbus-Familie. Flugzeughersteller müssen Produktion erhöhen

    Weltweit steigt die Nachfrage nach neuen Flugzeugen, besonders rasant in Asien. Airbus und Boeing können die Nachfrage erst in Jahren decken. Eine Übersicht der aktuellen und kommenden Modelle.

    Vom 16.02.2018
  • Boeing -747-Frachter von UPS. UPS ordert wohl fast 30 neue 747-Frachter bei Boeing

    UPS hat insgesamt 28 Boeing-Frachtmaschinen 747-8F bestellt. Laut mehrerer Medienberichte ist das ein Listenpreis von rund 11,2 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 8,9 Milliarden Euro). Eine Order über sieben Maschinen war bereits bekannt, nun wurde auch die Option für eine größere Bestellung aktiviert.

    Vom 02.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus