Boeing erfreut die Aktionäre

12.12.2017 - 08:20 0 Kommentare

Konzernchef Muilenburg sieht Boeing gut aufgestellt: Der Industrieriese erhöht die Quartalsdividende deutlich und überrascht damit Investoren. Gleichzeitig wächst auch das Aktienrückkauf-Programm.

Dennis A. Muilenburg - © © Boeing -

Dennis A. Muilenburg © Boeing

Flugzeughersteller Boeing erhöht die Ausschüttungen deutlich. Die Quartalsdividende steige um 20 Prozent auf 1,17 Dollar (umgerechnet rund 99 Euro-Cent) je Aktie, heißt es in einer Mitteilung.

Zudem werde das bisherige 14 Milliarden Dollar (11,9 Milliarden Euro) schwere Aktienrückkauf-Programm durch eines über 18 Milliarden Dollar (15,3 Milliarden Euro) abgelöst.

Muilenburg sieht Boeing gut aufgestellt

Mit der Dividendenaufstockung übertraf Boeing die Erwartungen der Analysten, die von einer Aufstockung um gut zehn Prozent ausgegangen waren. Boeing habe ausreichend Mittel, um Geld an seine Aktionäre auszuschütten und gleichzeitig in das Wachstum des Unternehmens zu investieren, erklärte Firmenchef Dennis Muilenburg.

Unter dem alten Rückkauf-Programm, das seit einem Jahr läuft, sind nach Firmenangaben Aktien im Wert von 9,2 Milliarden Dollar (7,8 Milliarden Euro) erworben worden. Das neue Programm soll nun zwischen zwei und zweieinhalb Jahren laufen.

Von: cs, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Guillaume Faury. Middle of the Market: Airbus will auf Boeing warten

    Seit drei Monaten leitet Guillaume Faury die Airbus-Flugzeugsparte, 2019 könnte er Konzernchef werden. Nun spricht er über die A380-Nachfrage, Personaldiskussionen und ein neues "Middle of the Market"-Modell.

    Vom 01.06.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der Hauptversammlung 2018. Lufthansa-Chef sieht Grenzen des Wachstums

    Ungebremste Expansion und stetig sinkende Preise gehören nach Ansicht von Lufthansa-Chef Spohr der Vergangenheit an - nicht nur bei seiner Airline. Denn Personal und Ressourcen sind knapp geworden, sagte er bei der Lufthansa-Hauptversammlung.

    Vom 08.05.2018
  • Leitwerke von Swiss und Lufthansa Lufthansa investiert in neue Maschinen

    Lufthansa bestellt 16 neue Flugzeuge - auch um die Lieferprobleme bei Airbus auszugleichen. Swiss und Lufthansa Cargo bekommen jeweils zwei Boeing-Maschinen.

    Vom 08.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus