Boeing lässt Airbus bei Auslieferungen hinter sich

21.07.2016 - 11:55 0 Kommentare

Boeing hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Flugzeuge ausgeliefert als Airbus. Und auch auf Jahressicht wird sich daran wohl nichts ändern, auch wenn sich nur einer der beiden Flugzeugbauer im Vergleich zum Vorjahr höhere Ziele gesetzt hat.

Endmontage der Boeing 737 in Renton, Washington. - © © Boeing -

Endmontage der Boeing 737 in Renton, Washington. © Boeing

Bei den Auslieferungen von Verkehrsflugzeugen hat der amerikanische Flugzeugbauer Boeing seinen europäischen Konkurrenten Airbus im ersten Halbjahr deutlich hinter sich gelassen. 375 Maschinen wurden nach Unternehmensangaben ausgeliefert. Bei Airbus waren es in den ersten sechs Monaten diesen Jahres 298 Flugzeuge, wie der Firmenstatistik zu entnehmen ist.

Damit hat der europäische Flugzeugbauer bislang weniger als die Hälfte der für dieses Jahr geplanten Auslieferungen umsetzen können. Im laufenden Jahr will der Konzern mehr als 650 Verkehrsflugzeuge an seine Kunden übergeben.

Boeing hat sich für 2016 noch mehr vorgenommen. Bis Jahresende sollen 740 bis 745 Jets ausgeliefert werden. Dies wären dann aber weniger als beim Auslieferungsrekord von 762 Verkehrsjets im Vorjahr. Airbus hatte im vergangenen Jahr mit 635 Fliegern ebenfalls so viele wie nie zuvor in der Firmengeschichte ausgeliefert.

© Farnborough Airshow, PR Lesen Sie auch: Farnborough: Airbus überholt Boeing bei Neubestellungen

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Zusammen mit Konkurrent Airbus gehört Boeing zu den größten Flugzeugbauern der Welt. Niederlage für EU im Boeing-Steuerstreit

    Seit Jahren streiten Airbus und Boeing über Milliardenhilfen für den amerikanischen Industriegiganten. Die EU sprang Airbus bei, erleidet nun aber eine Niederlage.

    Vom 05.09.2017
  • Bei Airbus in Toulouse wird eine A350 montiert. Gewinn bei Airbus bricht ein

    Airbus muss einen Gewinnrückgang von 34 Prozent in der Quartalsbilanz verzeichnen. Dies teilt der Konzern mit und kündigt gleichzeitig eine weitere Drosselung bei der Produktion der A380 an.

    Vom 27.07.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus