Bodenpersonal der Flughäfen protestiert gegen Arbeitsbedingungen

01.06.2016 - 15:16 0 Kommentare

Für bessere Arbeitsbedingungen haben am Mittwoch Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste an mehreren deutschen Flughäfen demonstriert. Ihre Arbeitsbedingungen haben sich nach Verdi-Angaben in den vergangenen Jahren massiv verschlechtert.

An mehreren deutschen Flughäfen haben Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste gegen mangelhafte Arbeitsbedingungen protestiert. - © © Airports United -

An mehreren deutschen Flughäfen haben Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste gegen mangelhafte Arbeitsbedingungen protestiert. © Airports United

An mehreren deutschen Flughäfen haben Mitarbeiter der Bodenverkehrsdienste gegen mangelhafte Arbeitsbedingungen protestiert. Die Verdi-Gewerkschafter unterstützten eine international abgestimmte Aktion anlässlich der Welttagung des Airlineverbandes Iata, der am Donnerstag, 2. Juni, in Dublin beginnt. "Rekordgewinne für Airlines - Beschäftigte unter Druck" war auf roten Plakaten etwa in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt zu lesen.

Die Arbeitsbedingungen im Bodenverkehrsdienst hätten sich in den vergangenen zehn Jahren dramatisch verschlechtert und gefährdeten die Sicherheit der Passagiere, hatte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle anlässlich der Aktion erklärt. Die Beschäftigten seien einem immer stärkeren Druck ausgesetzt, es gebe einen Abwärtswettlauf der Kostensenkungsmaßnahmen. Die Airlines hätten es in der Hand, ein nachhaltiges Beschäftigungsmodell zu schaffen.

Die Gewerkschaft kündigte an, noch in diesem Sommer einen bundesweiten Tarifvertrag für die Bodenverkehrsdienste anzustreben. Bislang fällt ein Teil der Beschäftigten noch unter das Tarifwerk des öffentlichen Dienstes, während es bei den privaten Wettbewerbern häufig gar keine Tarifbindung gebe.

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bodenverkehrsdienste bei der Arbeit. Bedarf an Flugbegleitern und Bodenmitarbeitern wächst weiter

    Beruf & Karriere Der Personalbedarf in der Luftfahrt wird in den nächsten zehn Jahren weiter zunehmen, erwarten Branchenmanager. Qualifizierte Bewerber zu finden ist nicht die einzige Herausforderung - es hapert auch bei der Bezahlung und beim Training.

    Vom 31.10.2018
  • Verdi-Fahne vor einem Abflug-Schild Diese Auswirkungen haben die Verdi-Streiks

    Die Warnstreiks der Luftsicherheitsassistenten an acht deutschen Flughäfen behindern den Luftverkehr am Dienstag massiv: Nach airliners.de-Berechnungen sind fast 1200 Verbindungen gestrichen. Eine Übersicht.

    Vom 15.01.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus