Bodenabfertiger beschließen Kooperation an Berliner Airports

17.05.2018 - 17:08 0 Kommentare

AHS und Aeroground arbeiten künftig an den Berliner Flughäfen zusammen. Beide Bodenabfertigungsunternehmen versprechen sich neben Synergieeffekten auch ihr Angebotsportfolio zu erhöhen.

AHS und Aeroground werden künftig an den Berliner Flughäfen zusammenarbeiten. - © © AHS Berlin -

AHS und Aeroground werden künftig an den Berliner Flughäfen zusammenarbeiten. © AHS Berlin

Die beiden Bodenabfertigungsunternehmen AHS und Aeroground haben sich auf eine Zusammenarbeit an den Berliner Flughäfen verständigt, das teilte AHS am Donnertag via Pressemeldung mit.

Beide Unternehmen versprechen sich von der Kooperation, Synergien zu bündeln und ihre Marktposition am Standort Berlin zu stärken. Bei AHS sieht man den Fokus der Zusammenarbeit auch auf der Kostenoptimierung und gemeinsamen Vertriebsaktivitäten. "Gemeinsam mit Aeroground können wir das gesamte Dienstleistungsspektrum an Bodenverkehrsdienstleistungen abdecken", sagt Tays Breckerbohm, Geschäftsführer der AHS Berlin GmbH.

AHS und Aeroground mit unterschiedlichen Geschäftsfeldern

AHS ist am Flughafen Schönefeld und seit Februar 2018 auch wieder am Flughafen Tegel aktiv. Der Dienstleister übernimmt dabei die Tätigkeiten Passage, Operations und Ticketing. Zu den Kunden zählen die Airlines Germania, Sun Express und Bulgaria Air.

Aeroground Berlin ist eine hundertprozentige Abfertigungstochter der Flughafen München GmbH und seit 2016 an beiden Berliner Airports aktiv. Schwerpunkt des Leistungsangebotes der Aeroground Berlin ist das land- und luftseitige Flugzeug- und Gepäckhandling.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Easyjet baut ihr Berlin-Engagement im Sommer weiter aus und wird 101 Verbindungen anbieten. Easyjet passt Berlin-Flugplan an

    Analyse Seit der Air-Berlin-Teilübernahme fliegt Easyjet beide Berliner Flughäfen an. Dabei kommt zu etlichen Überschneidungen. Jetzt gibt der Billigflieger erste Anpassungen bekannt - und setzt dabei weiter auf parallele Angebote.

    Vom 20.04.2018
  • Der Flughafen Berlin-Schönefeld aus der Vogelperspektive. Berlin will U-Bahn zum Flughafen BER prüfen

    In Berlin soll die Verkehrsanbindung des künftigen Großflughafens BER verbessert werden. Der Senat will eine Verlängerung der U-Bahnlinie U7 prüfen lassen - allerdings nicht bis zum neuen Hauptterminal.

    Vom 08.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus