Fünftes UK-Ziel ab Hamburg

Bmi Regional eröffnet Bristol-Hamburg

11.02.2013 - 17:11 0 Kommentare

Die britische Bmi Regional hat die angekündigten Flüge zwischen Bristol und Hamburg aufgenommen. Zum Frühjahr sollen die Frequenzen angehoben werden.

Michael Eggenschwiler (Mitte), Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, und Ian Woodley (re), Chairman von Bmi Regional. - © © Hamburg Airport -

Michael Eggenschwiler (Mitte), Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport, und Ian Woodley (re), Chairman von Bmi Regional. © Hamburg Airport

Bmi Regional hat am Montag Flüge zwischen Bristol und Hamburg aufgenommen. Die neue Verbindung wird zunächst fünfmal pro Woche bedient. Ab dem 8. April soll die Frequenz auf elf Flüge pro Woche steigen, teilte der Flughafen Hamburg am Montag mit. Die Route war am Jahresanfang angekündigt worden.

Die britische Regionalfluggesellschaft setzt auf der Verbindung montags bis freitags einen Embraer 135 ein. Der Jet erreicht den Hamburger Flughafen um 9.35 Uhr und startet nach 30 Minuten zum Rückflug. Für Hamburg ist Bristol neben Edinburgh, London, Manchester und Birmingham bereits das fünfte Ziel in das Vereinigte Königreich.

Ende März will Bmi Regional zudem Flüge von Bristol nach Frankfurt aufnehmen. Ferner übernimmt Bmi Regional Anfang März die Route zwischen Bremen und Toulouse. Die Strecke war zuvor von der OLT Express Germany bedient worden.

Von: airliners.de mit Hamburg Airport
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge der Thomas-Cook-Tochter Condor. Condor-Crews stimmen Basen-Aufteilung zu

    Die Condor-Kernflotte soll im kommenden Jahr auf vier Airports konzentriert werden - auch an den anderen Flughäfen gibt es noch "DE"-Verbindungen. Die Mitarbeiter konnten darüber abstimmen. Und haben zum Großteil den Plan abgenickt.

    Vom 22.11.2018
  • United Boeing 757-200 Hamburg verliert letzten Transatlantikflug

    United Airlines wird die saisonale Verbindung zwischen New-York-EWR und Hamburg im kommenden Sommer nicht mehr anbieten. Am Airport zeigt man sich enttäuscht und richtet die Hoffnungen für neue Langstreckenrouten auf neue Flugzeugmuster.

    Vom 17.10.2018
  • Flugzeuge von Emirates und Easyjet in London-Gatwick. Easyjet will "Worldwide" ausbauen

    Inzwischen sind über ein Dutzend Airlines beim Umsteigernetzwerk "Worldwide" von Easyjet beteiligt. Die Zahl soll im kommenden Jahr weiter wachsen - mit ihr auch das Portfolio der beteiligten Flughäfen.

    Vom 06.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus