"Bloomberg": Hahn-Eigentümerin HNA soll sich auf Luftfahrt konzentrieren

07.09.2018 - 15:17 0 Kommentare

Die chinesische Regierung übt offenbar Druck auf HNA aus, die Anteile an der Deutschen Bank (rund acht Prozent) zu verkaufen und sich auf das Flugliniengeschäft zu konzentrieren. Dies berichtet die Nachrichtenagentur "Bloomberg" unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Die übrigen Beteiligungen sollen demnach nach und nach verkauft werden.

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Ralph Beisel: "Im Rückblick hat das letzte Jahr die deutsche Luftfahrt gehörig durcheinandergewirbelt." "Air Berlin war stets ein zuverlässiger Partner"

    Interview ADV-Hauptgeschäftsführer Beisel spricht im Interview mit airliners.de über die Veränderungen an den deutschen Flughäfen im Jahr nach Air Berlin und welche Airlines er nun genau im Blick hat. Außerdem erklärt er, welche Airports noch mit Lücken kämpfen.

    Vom 17.08.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus