Kurz & kompakt

"Bizz Class" und A380-Weihnachtsgrüße

16.12.2017 - 08:00 0 Kommentare

Eurowings stellt ihre Business Class für USA-Flüge vor, bei Topbonus kann man jetzt mit Germania Meilen sammeln und eine A380 fliegt eine weihnachtliche Route. Die Randnotizen der Woche.

Blick in die

Blick in die "Bizz Class" von Eurowings. © Eurowings

Fluggesellschaften

Auf USA-Flügen setzt Eurowings ab dem kommenden Sommer eine Business Class ein. Diese soll laut Mitteilung auf der ITB im März präsentiert werden. Die "Bizz Class" soll in den A340-Maschinen verbaut werden, die Brussels für Eurowings betreiben wird.

Germania wird neuer Topbonus-Partner für das Sammeln und Einlösen von Meilen, wie die Airline mitteilte. Ab sofort können Germania-Kunden auf allen Flügen Meilen sammeln. Das Einlösen ist für Anfang 2018 geplant. Das ehemalige Air-Berlin-Programm gehört seit 2012 zu 70 Prozent Etihad.

Eurowings sucht unter anderem Flugbegleiter und Piloten für ihre Stationen in Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart, sowie die Basen der Eurowings Europe in Palma de Mallorca, Salzburg und Wien. Dafür finden laut Mitteilung in der kommenden Woche Recruiting-Days in Wien (19. und 20. Dezember) und Düsseldorf (21. Dezember) statt.

Lufthansa-Konkurrentin Air France/KLM hat im November rund 7,3 Millionen Passagiere befördert - das seien laut Mitteilung 5,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Auslastung stieg um 1,5 Punkte auf 85,5 Prozent.

Delta Air Lines führt auf Transatlantik-Routen die neue Buchungsklasse "Basic Economy" ein. Ab dem 10. April 2018 fällt dann für das erste aufgegebene Gepäckstück eine Gebühr von 50 Euro pro Strecke an. Delta hatte den Billligst-Tarif in Konkurrenz zu Lowcost-Airlines bereits auf US-Inlandsflügen eingeführt.

Alle Nachrichten zum Thema: Fluggesellschaften

Industrie und Dienstleister

Delta Air Lines hat 100 Airbus A321neo fest bestellt. Die Airline entscheidet sich damit für Airbus und und gegen Boeing. Erst im November konnten die Europäer den größten Auftrag der Unternehmensgeschichte verbuchen.

&Copy; AirTeam Images, Paul Fearn Lesen Sie auch: Airbus sichert sich Großauftrag aus den USA

Lufthansa Technik in Hamburg übernimmt die Wartung und Reparatur von LEAP-Triebwerken. Daneben setzt das Unternehmen laut Mitteilung auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST). Die LEAP-Triebwerke kommen bei der A320neo und der Boeing 737 MAX zum Einsatz.

Weihnachtliche A380

Eine neue A380 hat auf einem standardmäßigen Testflug quer über Deutschland einen riesigen Weihnachtsbaum samt Christbaumkugeln auf den Radar gezeichnet. Die Maschine startete ihren fast fünfeinhalbstündigen Probeflug am Mittwochmittag in Hamburg-Finkenwerder. Die ungewöhnliche Route der Piloten ist auf "Flightradar24.com" zu sehen.

Die weihnachtliche Flugroute von Flug "AIB 232E". Foto: © Flightradar24.com/dpa

Ryanair beendet die Zusammenarbeit mit IT-Dienstleister Amadeus. Die Airline gab als Grund an, dass sich beide Seiten nach über dreijähriger Partnerschaft nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnten. Buchungen über die Buchungssysteme Sabre und Travelport sind weiter möglich.

Der Chef des Triebwerkshersteller MTU Aero Engines, Reiner Winkler, sieht das kommende Geschäftsjahr als "Übergangsjahr". Er erwarte daher einen moderaten Anstieg des bereinigten operativen Ergebnisses (Ebit), sagte der Vorstandsvorsitzende nun.

© MTU, Lesen Sie auch: MTU-Chef sieht 2018 als "Übergangsjahr"

Alle Nachrichten zum Thema: Industrie, alle Nachrichten zum Thema: Dienstleister

Flughäfen und Tourismus

Der Frankfurter Flughafen verbessert den Service für seine Fluggäste und hat vier Umpack- und elf Vorbereitungsstationen eingerichtet, wie der Airport in einer Meldung erklärte. In den Umpackstationen können Fluggäste ihr Gepäck diskret umpacken und wiegen; die Vorbereitungsstationen dienen dazu, Handgepäck zu ordnen.

Neuer Service am Frankfurter Flughafen: vier Umpacktische installiert Foto: © Fraport

Der Zoll am Flughafen München hat bei einer Reisenden 45 Kilogramm der Kau-Droge Khat sichergestellt. Die Ukrainerin war laut Polizei von Nairobi nach München unterwegs. Das Zollfahndungsamt München hat die Ermittlungen übernommen.

Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat Ermittlungen gegen Siemens wegen mutmaßlichen Abrechnungsbetrugs beim BER-Bau eingestellt. Dabei ging es um Rechnungen über 1,9 Millionen Euro. Staatsanwalt Christoph Lange sagte, das Geld sei für andere Leistungen verrechnet worden.

Monatsbilanz: Der Flughafen Paderborn/Lippstadt hat im November über 39.300 Fluggäste begrüßt. Dies sind 15,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat heißt es in einer Mitteilung. Linienverkehr und touristischer Verkehr trugen demnach gleichermaßen zum Wachstum bei.

Bis zum kommenden Frühjahr werden die Austrian-Airlines-Lounges am Flughafen Wien umgebaut. Renoviert werden alle drei Business-Class-Lounges und die beiden Senator Lounges. Der Umbau erfolgt schrittweise. Es wird jeweils nur eine Lounge renoviert.

Tunesien öffnet seinen Luftraum für europäische Carrier: Das Open-Sky-Abkommen mit der EU ist unterzeichnet, berichten mehrere Medien. Auch Tunisair arbeitet nun an Strategien, den europäischen Markt zu nutzen.

Mit einem vorläufigen Reisepass können Touristen nicht mehr in die Vereinigten Arabischen Emirate einreisen. Das schreibt das Auswärtige Amt in seinen Reisehinweisen. Urlauber sollten nun stets rechtzeitig einen regulären biometrischen Reisepass beantragen.

Alle Nachrichten zum Thema: Flughäfen, alle Nachrichten zum Thema: Tourismus

Personalien

Tom Enders wird wie von Medien spekuliert Airbus 2019 verlassen. In einer Mitteilung des Konzerns heißt es, Enders strebe nach April 2019 keinen neuen Kontrakt an. Vize Fabrice Bregier verlässt Airbus bereits im kommenden Jahr. Foto: dpa

Swiss-Chef Thomas Klühr ist neuer Präsident des Edelweiss-Verwaltungsrats. Laut Mitteilung werde er seine neue Funktion am 1. Januar 2018 übernehmen. Der bisherige Präsident des Verwaltungsrats, Karl Ulrich Garnadt, bleibt dem Gemium als Mitglied erhalten. Foto: Swiss

Daimler-Chef Dieter Zetsche soll Aufsichtsratschef von Tui werden. Dies habe das Kontrollgremium entschieden, heißt es in einer Pressenotiz. Zetsche soll demnach im Februar auf der Hauptversammlung gewählt werden. Foto: Tui Group

Henkel-Finanzchef Carsten Knobel soll in den Aufsichtsrat der Lufthansa Group gewählt werden. Werner Brandt verlässt das Gremium laut Mitteilung Ende 2017. Knobel muss bis zur Wahl auf der Hauptversammlung im Mai vom Gericht bestellt werden. Foto: Lufthansa Group

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Vorfeld des Flughafens Düsseldorf. Lufthansa und Eurowings mit Kapazitätsproblemen

    Rückblick Die Marktverschiebungen nach der Air-Berlin-Pleite sorgen immer noch für Wirbel. In den Flugplänen der Lufthansa Group fehlen aber nicht nur wegen Lauda Motion Flugzeuge. Unser Wochenrückblick.

    Vom 06.05.2018
  • Reisende stehen am Flughafen Berlin-Tegel am Check-in-Schalter der Lufthansa-Tochter Germanwings. Eine Zukunft für Germanwings

    Rückblick Die Lufthansa macht ihrer alten Billigtochter langfristige Zugeständnisse und fliegt mittlerweile mit drei unterschiedlichen Lackierungen. Unser Wochenrückblick.

    Vom 20.05.2018
  •  Erkenntnisse bei Lufthansa und Sorgen bei Airbus

    Rückblick Die Lufthansa-Hauptversammlung bringt neue Erkenntnisse und neue Flugzeugbestellungen. Hersteller und Zulieferer nicht nur in Europa sorgen sich derweil um den Verlust eines echten Großauftrags. Unser Wochenrückblick.

    Vom 13.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »